22. Juni 2018

Tennisspieler der Albert-Einstein-Schule waren erfolgreich

Zweiter und Dritter Platz für AES-Teams

Mit Betreuerin Leah Fitzpatrick (links) trainierte das Mädchen-Tennis-Team der AES um (von links) Roxana Kanani, Alexandra Büchner, Lilly Schultz, Mika Menges, Lia Kröner und Emilie Lemor für den Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“. Foto: AES

Beim diesjährigen Landesentscheid Tennis im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ nahmen das Mädchen-Tennis-Team WK III und das gemischte Tennis-Team WK II der Albert-Einstein-Schule (AES) erfolgreich teil. Die Mädchen verpassten nur knapp den Einzug ins Bundesfinale und landeten auf Platz zwei. Das gemischte Team belegte Platz drei.

Das AES-Mädchen-Tennis-Team der WK III spielte sich beim Landesfinale am 18. Juni trotz mehrer Verletzter auf den zweiten Platz und verpasste nur knapp den Einzug ins Bundesfinale. Das Team bezwang zuerst deutlich die Sankt-Angela-Schule aus Könistein (9:3), gefolgt von einem Sieg über die Rabanus-Maurus-Schule aus Fulda mit einem Endergebnis von 7:5, bevor die AES dann mit einem 8:4 Sieg ins Finale einzog.
Das Team kämpfte hart im Finale und die Spannung wurde bis zum Schluss gehalten, bevor sich die AES letztlich gegen die Geschwister-Scholl-Schule aus Rodgau mit 4:8 Punkten geschlagen geben musste. Betreut wurde das Team von Leah Fitzpatrick und Michael Herrmann.
Auch das gemischte Team der AES in der Wettkampfklasse II lieferte sich bei großer Hitze spannende Duelle mit den Gegnerschulen. Fünf Schulen ermittelten am 20. Juni im Modus „jeder gegen jeden“ auf der Anlage des TC Rot-Weiss Neu-Isenburg den Hessensieger. Die Schüler der AES belegten nur knapp hinter dem Gymnasium Oberursel den dritten Platz. Betreut wurde das Team an diesem Wettkampftag von Bärbel Koch-Holstein. red

Auch das Tennis-Team WK II gemischt um (von links) Moritz Althoff, Nina Spano, Leif Sass, Sophie Rachor, Julia Spano und Mats Krause nahm am Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Foto: AES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.