3. August 2018

Zwei AES-Schüler sind deutschlandweit unter den 14 Besten ihres Alters

Ein Känguru testet Mathe-Wissen

54 Schüler der Albert-Einstein-Schüler erhielten erhielten im Rahmen des Känguru-Mathematikwettbewerbs Sonderpreise. Foto: AES

In diesem Jahr fand zum 15. Mal der Känguru-Mathematikwettbewerb statt, an dem sich auch 598 Schüler der Albert-Einstein-Schule (AES) beteiligten.

Insgesamt nahmen mehr als 6 Millionen Schüler aus aller Welt teil, um die kniffeligen Aufgaben zu lösen. In Deutschland beteiligten sich fast eine Million Schüler aus knapp 11.250 Schulen am Wettbewerb.
Von der AES waren alle fünften und sechsten Klassen beim Wettbewerb vertreten. 54 Schüler erhielten Sonderpreise. Zudem gab es für jeden Teilnehmer eine Urkunde, ein Heft mit den Lösungen und einen Teilnehmerpreis. Die Sonderpreise waren auch in diesem Jahr Bücher, Experimentierkästen und Spiele, die die Kreativität und Sozialkompetenz fördern.
150 Punkte und damit volle Punktzahl erreichten Patrick Nasri-Roudsari aus der Einführungsphase und Alexander Martin aus der Qualifikationsphase. Damit gehören Patrick und Alexander zu den 11 beziehungsweise 14 besten Teilnehmern ihrer Klassenstufe in ganz Deutschland. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.