6. Februar 2019

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Flachdach in Brand

Der Löschzug der Feuerwehr Schwalbach wurde am gestrigen Dienstagmittag zur Unterstützung nach Bad Soden alarmiert.

Dort brannte ein in Reparatur befindliches Flachdach eines Mehrfamilienhauses „Am Eichwald“. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei fuhren zur Brandstelle. Die Rauchentwicklung war auf der Anfahrt weithin sichtbar. Die Feuerwehr Schwalbach unterstützte den Einsatz mit 22 Feuerwehrleuten. Unter anderem wurde unter Atemschutz die Dachhaut geöffnet und mit der Drehleiter ein Löschangriff mit Schaum vorgenommen. Weiterhin stand bis zum Schluss die Drehleiter als Anschlagpunkt für die Höhenrettung des Main-Taunus-Kreises zur Verfügung, die an der Dachkante arbeitete.
Das Wohnhaus musste evakuiert werden. Bereits nach kurzer Zeit hatte die Feuerwehr das Feuer gelöscht und auch den Brandentstehungsort lokalisieren können. Offensichtlich war das Feuer bei Schweißarbeiten im Dachbereich ausgebrochen und hatte im weiteren Verlauf auch zu der Explosion einer Gasflasche geführt. Zwei Bewohner des Hauses atmeten beim Verlassen Rauchgase ein und mussten in einem Rettungswagen behandelt werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch nicht absehbar. Sämtliche Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten ihre Wohnungen nach Abschluss der Löscharbeiten wieder betreten; das Wohnhaus ist bewohnbar. Die weiteren Ermittlungen hat das Kommissariat für Branddelikte in Hofheim übernommen und ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. ffw/pol

Schreibe einen Kommentar