5. April 2019

Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Bad Soden/Sulzbach

Ein neues Heim für 67 Tiere

Katze Tilly wartet im Sulzbacher Tierheim auf ein neues Zuhause. Foto: Tierschutzverein

Am 21. März fand die jährliche Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins Bad Soden/Sulzbach statt, der das Tierheim in Sulzbach betreibt. Mehr als 40 Mitglieder kamen, um sich über die Arbeit des Vereins zu informieren.

In ihrem Jahresbericht teilte die Vorsitzende Agnes Haßler mit, dass 2018 insgesamt 191 Tiere im Tierheim versorgt wurden. 53 Hunde, 82 Katzen und 56 Kleintiere wurden aufgenommen und gepflegt. Viele Fundtiere konnten nach recht kurzer Zeit wieder mit ihren Besitzern vereint werden. Aber das Tierheim war auch bei der Tiervermittlung sehr aktiv. „In 2018 haben wir für 67 Tiere ein schönes neues Zuhause gefunden“, berichtete Gitte Willeke, die Tierwartin im Vorstand des Vereins.
Der Höhepunkt des Jahres 2018 war für den Verein der Umzug der Hunde in das neue Hundehaus im vergangenen November. „Das neue Hundehaus kann sich wirklich sehen lassen. Der Bau hat zwar länger gedauert als geplant, aber nun haben wir ein Hundehaus, das aus meiner Sicht zu den besten in Deutschland gehört“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Stephan Finkel. Insbesondere können im neuen Hundehaus Hundegruppen flexibel zusammengestellt werden, so dass die vom Deutschen Tierschutzbund empfohlene Gruppenhaltung umgesetzt werden kann.
Der Bau des neuen Hundehauses wurde vollständig durch eine größere Erbschaft und Spendeneinnahmen finanziert. Was die laufenden Kosten für die Unterhaltung des Tierheimes angeht, so warnt die Vorsitzende Agnes Haßler allerdings: „Die Zuschüsse der Gemeinden und unsere normalen Spenden und Einnahmen werden nicht ausreichen, die Betriebskosten des Tierheims vollständig zu decken. Im letzten Jahr hatten wir das Glück, eine Erbschaft zu machen und eine sehr großzügige Sponsorin zu haben, aber damit können wir natürlich nicht jedes Jahr rechnen.“ Der Großteil der Kosten werde durch Spendeneinnahmen gedeckt, ohne die der Verein sein Tierheim nicht betreiben könne. Tierfreunde können das Tierheim durch eine Spende auf das Konto DE95501900000000163805 bei der Frankfurter Volksbank unterstützen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.