9. April 2019

Schwalbacher Reiterin Alexandra Schaknies gewinnt Vergleichsturnier auf Schimmel Alexis

Erfolgreiche Reiterinnen

Alexandra Schaknies auf Schimmel Alexis (rechts) und Nicole Franke auf Rappen Gioia Calypso bereiteten sich auf den ersten Springreiter-Vergleich in der großen Halle der Sulzbacher Reitschule Kranz vor. Foto: Schöffel

Mit acht Pferden und zehn Reitern startete der Reitclub Schwalbach beim Vergleichsturnier mit Reitern des Sulzbacher Reitvereins. Den Sieg der Prüfung Stilspringen gewann die Schwalbacherin Alexandra Schaknies auf dem Schimmel Alexis.

Am vergangenen Sonntag erfolgte der Gegenbesuch einer Schwalbacher Reitergruppe zum Vergleichsturnier auf der Reitanlage St. Georg an der verlängerten Mühlstraße in Sulzbach. Anfang Oktober 2018 waren Sulzbacher Reiter mit ihrem Nachwuchs nach Schwalbach unterwegs, um sich in lockerer Turnieratmosphäre zu messen und zu vergleichen. Somit standen erneut Dressurwettbewerbe, Nachwuchsprüfungen, Springparcours und Stilspringen auf dem Ganztagesprogramm. Insgesamt wurden neun Prüfungen, teilweise in zwei Abteilungen, durchgeführt. An sechs Wettbewerben nahmen auch Schwalbacher Reiter teil.
Ausgetragen wurden die Wettbewerbe in der Longierhalle und in der großen Reithalle. Bei Prüfung 4 „Dressurreiten E” belegte Nadine Kreß einen sechsten Platz. Bei Prüfung 5 „E-Dressur” starteten sieben Schwalbacher. Hier erreichte Denise Kawetzki mit Note 7,4 den geteilten zweiten Platz und Amelie Schiffer den fünften Platz. Bei Prüfung sechs „Dressurreiter A” gelang keiner der fünf Teilnehmerinnen eine Platzierung unter den ersten Vier.
Gute Platzierungen erritten sich die Schwalbacher am Nachmittag bei den Prüfungen ausschließlich für erwachsene Turnierreiter. Alicia Schiffer, Alexandra Schaknies und Nicole Franke belegten beim „Springreiten WB” die Ränge drei, vier und sechs. Den einzigen Sieg für den RC Schwalbach errang Alexandra Schaknies mit einer überzeugenden Leistung beim „Stilspringen WB ohne erlaubter Zeit” mit Note 7,3. Beim abschließenden „A Springen” ritt Bernhard Conradi mit vier Fehlerpunkten auf Platz zwei.
„Wir sind mit vier Jugendlichen und sechs Erwachsenen hierher gekommen. Die Pferde sind im Anhänger gebracht worden oder die Reiter haben die kurze Strecke zwischen beiden Reitanlagen auf ihren Pferden übers Feld zurückgelegt”, erzählte Jörg Felsch, Vorsitzender des RC Schwalbach. Er hatte sich die Idee des Vergleichsturniers mit dem Sulzbacher Reitlehrer Michael Kranz der gleichnamigen Reitschule ausgedacht. gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.