18. April 2019

Ulrike Bohni ist die erste hauptamtliche Mitarbeiterin beim Hospizverein Lichtblick

Hospizverein bekommt Verstärkung

Der Hospizverein Lichtblick hat seit 1. April eine hauptamtliche Mitarbeiterin. Ulrike Bohni ist ausgebildete Koordinatorin und Gemeindepädagogin mit einer halben Stelle.

Ulrike Bohni war bislang beim Förderverein Diakoniestation Schwalbach Eschborn angestellt. Vielen Menschen ist sie als „Engel auf Rädern“ bekannt. Sie besitzt reiche Erfahrung und ist zudem in mannigfaltigen Ehrenämtern tätig. Durch ihre guten Kontakte in der Stadt, zu Senioren und zu Pflegeheimen, wird sie den Hospizverein in Schwalbach und Eschborn noch präsenter machen.
Sie ist auch die Stimme am „Hospiz-Handy“, das unter der Rufnummer 0160/92975597 zu erreichen ist. Jeden Donnerstag ist sie von 17 bis 18 Uhr im Hospizbüro im Gemeindezentrum Christkönig in der Hauptstraße 52 in Eschborn anzutreffen.
Seit 2011 besteht der Hospizverein Lichtblick. Entstanden ist er durch die Initiative von Menschen der beiden Kirchengemeinden in Eschborn. Die Hospizhelfer begleiten kranke, sterbende Menschen in dieser schwierigen Zeit ihres Lebens, unterstützen sie und ihre Familien bis zum Tod. Sie tun dies ausschließlich ehrenamtlich.
Bisher wurde der Verein mit seinen 20 Hospizhelfern vom siebenköpfigen Vorstand ehrenamtlich geführt. Nun hat das mit Ulrike Bohni eine hauptamtliche Mitarbeiterin zur Verstärkung bekommen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.