23. Mai 2019

Taunus Sparkasse startet wieder Ausschreibung für Bürgerpreis – Anmeldung bis 30. Juni

Helfer, Retter, Förderer gesucht

Noch bis zum 30. Juni können Kandidaten für den 14. Bürgerpreis der Taunus Sparkasse nominiert werden. Der Preis steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Engagiert sein – Perspektiven schaffen“. Die Preisträger dürfen sich über insgesamt 5.000 Euro freuen.

Gesucht werden Menschen, die sich für die Region und Menschen hier vor Ort engagieren, die sich selbst zurückstellen, um sich für andere einzusetzen, die Schülern bei den Hausaufgaben helfen, Senioren ein offenes Ohr schenken, Patienten in Krankenhäusern zum Lächeln bringen oder in ihrer Freizeit Plastikmüll einsammeln. Kandidaten können bis zum 30. Juni in vier Kategorien nominiert werden:
Die Kategorie „U21“ betrifft ehrenamtlich Engagierte im Alter von 14 bis 21 Jahren sowie Gruppen und Projekte, die von jungen Menschen initiiert werden. In der Kategorie „Alltagshelden“ können Engagierte jeden Alters auch Gruppen, Vereine und Initiativen nominiert werden. Die Kategorie „Engagierter Unternehmer“ richtet sich an Unternehmer, die – im Idealfall gemeinsam mit ihren Mitarbeitern – Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen. Personen, die sich seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich engagieren können für die Kategorie „Lebenswerk“ vorgeschlagen werden. Hier kann die Nominierung nur durch Dritte erfolgen, die Engagierten können sich nicht selbst bewerben.
Kandidaten können unter taunussparkasse.de online nominiert werden. Die Unterlagen können dort auch heruntergeladen und per E-Mail an kommunikation@taunus-sparkasse.de geschickt werden.
„Ich freue mich über viele Vorschläge. So viele Menschen aus unserer Region setzen sich für ihre Mitmenschen ein. Das wollen wir würdigen“, sagt Ulrich Krebs, Landrat des Hochtaunuskreises und Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse. „Der Bürgerpreis verschafft dem gesellschaftlichen Engagement und dem Ehrenamt mehr Aufmerksamkeit. Und er zeigt: Es gibt so viele Möglichkeiten anzupacken und etwas zu bewegen“, sagt Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus-Kreises und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.