29. Mai 2019

Schwalbacher Spitzen

Alternative Abgründe

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Wenn beim Altstadtfest halb Schwalbach hinter der alten Schule zusammensitzt, werden sicher auch einige Kommunalpolitiker das eine oder andere Gläschen Bier oder Apfelwein trinken. Gleichwohl werden sie sicher nicht auf die Idee kommen, zu später Stunde Aufträge der Stadt gegen eine Spende an den jeweiligen Ortsverein in Aussicht zu stellen. Das ist so abgründig und absurd, dass man sich kaum vorstellen kann, dass genau das der geschasste österreichische Vize-Kanzler von der FPÖ getan hat – und sich dabei auch noch filmen ließ.
Was hat das nun mit Schwalbach zu tun? Mehr als man im ersten Moment vielleicht denkt. Am Sonntag zum Beispiel fanden auch die Schwalbacher auf ihren Stimmzetteln zur Europawahl Parteien, die die gleiche Ideologie vertreten wie die österreichische FPÖ, die genauso wie die FPÖ so tun, als wären sie die Saubermänner, die gegen die politischen Eliten kämpfen und die genauso wie die FPÖ ein Problem mit Spenden aus dunklen Kanälen haben. Nicht jede Alternative ist auch wirklich eine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.