27. August 2019

Arbeitskreis Städtepartnerschaft Schwalbach-Avrillé besucht Riquewihr

Gelungener Ausflug ins Elsass

Bei bestem Wetter erkundete die Schwalbacher Reisegruppe die Kleinstadt Riquewihr, die zu den schönsten in Frankreich zählt. Foto: Kulturkreis

Ins Elsass führte der jüngste Ausflug des Arbeitskreis Städtepartnerschaft Schwalbach-Avrillé. Eines der Ziele war Riquewihr, das als eine der schönsten Kleinstädte Frankreichs gilt.

Um 7 Uhr machte sich der voll besetzte Bus auf den Weg und nach einer kleine Pause an der Raststätte Baden-Baden erreichte man am späten Vormittag Riquewihr. Bei strahlendem Sonnenschein begann im Anschluss der Stadtrundgang. Ausgangspunkt war der von Mathias Merian gestaltete Stich am Rathaus. Die dargestellte Stadtansicht wurde ausführlich erklärt.
Durch die Rue de Général de Gaulle bis zum oberen Stadttor berichtete Christine Herrmann, eine der wenigen noch deutsch sprechenden Stadtführerinnen, mit der einen und anderen Anekdote von der Geschichte und Entwicklung von Riquewihr. Viele Details an den Häusern aus unterschiedlichen Epochen wurden entdeckt und historisch beleuchtet. Das reichte vom „Wolkenkratzer“ – dem höchsten Fachwerkhaus des Elsasses – über das Haus des „Weinschmeckers“ bis zum „Haus Dissler“, dem beispielhaften Wohnhaus eines reichen Besitzers in klassisch rheinländischer Renaissance-Kunst.
Nach einer Mittagspause trafen sich die Teilnehmer im Weingut Zimmermann. Nach der Besichtigung den Weinkellers und einer kurzen Einführung in den Anbau, die unterschiedlichen Weinlagen und die verschiedenen Herstellungsverfahren gab es noch eine Weinprobe. Mit der Verkostung eines Crémants, eines Rieslings, eines Pinot Gris und eines Gewürztraminers war für jeden Geschmack etwas dabei.
Ein wenig weinselig und mit vielen schönen Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Schwalbach. Hier geht es Französisch weiter, wenn vom 5. bis 9. September das 40-jährige Städtepartnerschaftsjubiläum mit Gästen aus Avrillé gefeiert wird. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.