29. August 2019

Interkulturelles Marktplatzfest und verkaufsoffener Sonntag

Frankreich steht im Mittelpunkt

Viel los ist in Schwalbach am Sonntag, 8. September. Rund um das Rathaus und das Limes-Einkaufszentrum findet das Interkulturelle Marktplatzfest statt und auch die Geschäfte sind im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags geöffnet.

Beginn ist um 12 Uhr, auf dem Marktplatz kann man also schon zu Mittag essen. Die teilnehmenden Geschäfte öffnen von 13 Uhr bis 18 Uhr und wollen Erwachsenen und Kindern an diesem Tag Besonderes bieten. Das Fest endet dann um 19 Uhr an der Bühne. Hinzu kommt: In diesem Jahr trägt das Marktplatzfest einen „französischen Akzent“, um das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Schwalbach und Avrillé zu feiern.
Wer gerne „in fremden Küchen speist“, ist am Festsonntag auf dem Marktplatz richtig. Im Umkreis von nur wenigen Metern kann man Spezialitäten aus acht Ländern probieren: aus Afghanistan, Griechenland, Kenia, Korea, Marokko, aus der der Türkei und Vietnam. Und zum Nachtisch könnte man sich einen Crêpe gönnen. Ist der Hunger gestillt, werden die Kinder aktiv: Eine kleine Eisenbahn dreht ihre Runden am S-Bahnhof und Bungee-Trampoline – auch für Jugendliche – stehen vor dem Rathaus. Zauberer Manioli „verzaubert“ sein junges Publikum.
Das dürfte sich aber auch vom Bühnenprogramm „verzaubern“ lassen. Zu Beginn, um 13 Uhr, treten dort Kinder der beiden Schwalbacher Grundschulen auf, dann die Hip-Hop-Gruppe der Friedrich-Ebert-Schule. Weiter geht es mit Tanzgruppen aus aller Welt, aus Irland, Mexiko, Italien, der Türkei, Griechenland, Vietnam, Lettland, Polen und Frankreich. Den zahlreichen Fans von Ismael Seck, dem Trommler aus dem Senegal, sei versichert, dass sein Auftritt für 16 Uhr vorgesehen ist. Den Abschluss des Bühnenprogramms bildet traditionell lateinamerikanische Musik, der Auftritt des Pop und Latin Trios „Catalina & Friends“.
Die Moderation auf der Bühne übernehmen die beiden Schwalbacher Klaus Stukenborg (DAGS), der das Bühnenprogramm zusammenstellte, und die TV-Journalistin Claudia Ludwig.
Ein anderes Programm bietet der obere Marktplatz. Dort gib es einen Weinstand und Flammkuchen und DJ Olaf Karg legt französische Chansons und Hits aus dem Nachbarland auf. Neu ist das Angebot auf dem unteren Marktplatz ist das koreanische Kulturfestival mit traditioneller koreanischer Kultur, beispielsweise farbenfrohen Gewändern und althergebrachten Kunsthandwerken.
Eine ganze Reihe von Geschäften punktet beim Marktplatzfest mit Angeboten. So werden bei Brillen Plaz Brillen gereingt und es gibt ein Gewinnspiel rund um Brillen. Der Phoenix-Barbershop veranstaltet ein Tischkicker-Turnier und Bella Flora verschenkt Rosen an die Besucher des Festes. Vor dem Reisebüro Kopp steht ein Glücksrad und bei Schmuck und Edelsteine Karaiskos werden Kinder geschminkt. Schreibwaren-Arslan bietet eine Preisaktion von zehn Prozent auf alles und bei KuchenArt dreht sich ebenfalls ein Glücksrad. Sehr aktiv ist auch die Schwalbacher Fairtrade-Steuerungsgrppe. Sie baut ihren Verkaufsstand vor dem Ladenlokal KuchenArt auf und veranstaltet ein Ratespiel. Dabei sind fünf 20-Euro-Gutscheine für das Schwalbacher Fairtrade-Regal zu gewinnen. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.