3. September 2019

D2-Handballmannschaft gewinnt zum Saisonauftakt das Derby

Ungefährdeter Auswärtssieg

Die D2-Mannschaft der Handballspielgemeinschaft Schwalbach/Niederhöchstadt hat einen Saisonauftakt nach Maß erwischt. Das Team setzte sich gegen Sulzbach/Niederhofheim mit 15:8 durch. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Sieg.

Zum ersten Spieltag der Saison stand das Derby auf dem Spielplan. Vor einer Woche hatte die D2 während eines Vorbereitungstuniers gegen diese Mannschaft noch den Kürzeren gezogen. Das MSG-Team war also auf ein schweres Spiel vorbereitet und ging motiviert in die Partie. Nach anfänglichen Fehlern auf beiden Seiten übernahm Schwalbach/Niederhöchstadt die Spielkontrolle und konnte sich bereits nach sieben Spielminuten über einen Vier-Tore-Vorsprung freuen. Gestützt auf eine tolle Abwehrleistung und einem famosen Torwart konnte das Team die Führung bis zum Halbzeitpfiff halten. Mit einem Zwischenstand von 8:4 ging es in die Pause.
Auch in der zweiten Halbzeit legte die D2-Jugend einen guten Start hin. Nach zwei schnellen Toren wuchs der Vorsprung auf sechs Tore an. Dies ließ sich die Mannschaft nun nicht mehr nehmen. Weiter ging es in der Abwehr konzentriert zu Werke und auch die eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos in den starken Abwehrverbund ein. Und auch im Angriff konnte die Mannschaft nun überzeugen und zeigte ein ums andere Mal gelungene Spielzüge.
Am Ende stand ein ungefährdeter 15:8-Auswärtssieg, über den sich die Mannschaft zu Recht freute. Die beiden Trainer Martin Lis und Benjamin Auerbach lobten den sehr kämpferischen Einsatz und die konzentrierte Leistung der gesamten Mannschaft. Sehr positiv hervorzuheben war die Teamleistung auf der Bank, wo die Einwechselspieler ihre Kameraden anfeuerten und jeden Treffer ihrer Mitspieler laut bejubelten. red

 

Schreibe einen Kommentar