9. September 2019

Das Konolino–Nomadenzelt für Kinder war wieder zu Gast in Schwalbach

Eine Reise in die Welt der Nomaden

Im Rahmen der Schwalbacher interkulturellen Wochen machte Zinnet Peken mit ihrem Konolino–Nomadenzelt Station in Schwalbach und begeisterte Fünftklässler. Foto: mag

Auch in diesem Jahr hat das Konolino–Nomadenzelt für Kinder im Rahmen der Interkulturellen Woche Schulklassen aus Schwalbach in die Welt der Nomaden eintauchen lassen. Am Montag, vergangener Woche begrüßte Zinnet Peken in traditioneller Kleidung, für je anderthalb Stunden drei fünfte Klassen zu einer Reise in die Welt der Nomaden.

Zinnet Peken begann ihr Programm in ihrem mit Fell, Kissen und Leder gestalteten Nomadenzelt mit einer kurzen erzählerischen Einführung zu den unterschiedlichen Nomadenvölkern. Unter Einbeziehung der Kinder erzählte sie von ihrem eigenen Leben als halbsesshaftem Nomadenkind und berichtete über Märchen, Mythen, Feste und Gebräuche der Nomadenvölker.
An der Kulturtechnik des Brotbackens durften sich die Kinder ausprobieren und am Ende das frische Fladenbrot mit der zuvor selbst geschlagenen Butter verzehren. Gebastelte Glücksbringer sollen den Kindern symbolisieren, dass sie ihr Glück selbst in die Hand nehmen können und dienen als Andenken an ein außergewöhnliches Erlebnis.
Zinnet Peken lebt seit 35 Jahren in Frankfurt und leitet das Konolino seit 13 Jahren. Als Erzählerin, Choreographin, Bühnenregisseurin und Pädagogin hat sie Erfahrung und Kompetenzen im Umgang mit Kindern. Mit ihren spielerischen und erzählerischen Methoden möchte sie das Leben der Nomaden aus den verschiedenen Teilen der Welt aufzeigen. Insbesondere auch, um das Interesse der Kinder an anderen Kulturen zu wecken, ihr Wissen zu bereichern und den Austausch und Respekt zu fördern. Auch soll den Kindern die Bedeutung der Natur für den Menschen bewusst gemacht werden.
Das Konolino machte erstmalig 2008 bei den Interkulturellen Wochen in Schwalbach Station und wurde zum festen Bestandteil des Programms, da die Nachfrage von Seiten der Schulen seither ungebrochen ist. Veranstalter ist das Jugendbildungswerk Schwalbach in Kooperation mit der Kulturkreis GmbH und mit Unterstützung der Mainova AG. red

Schreibe einen Kommentar