16. September 2019

Vortrag mit Matthias Hofmann in der evangelischen Limesgemeinde

Die Globalisierung der Welt

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Main-Taunus-Kreis (CJZ) lädt am Dienstag, 17. September, um 19.30 Uhr Uhr zu einem Vortrag „Das Selbstbestimmungsrecht der Völker versus die Globalisierung der Welt“ mit dem Historiker und Orientalist Matthias Hofmann ein.

Die Veranstaltung findet in der Evangelischen Limesgemeinde statt. Bei der Frage, ob Palästinenser und Kurden einen eigenen Staat bekommen sollen, tendieren viele Europäer dazu, ihnen diese Souveränität zu gönnen. Ganz anders jedoch sieht es bei der Frage aus, ob auch Katalonien und Basken eine Souveränität erhalten sollen. Hier verweigern viele Europäer ihre Zustimmung. Es wird dann oftmals das Argument der Unvereinbarkeit dieser Souveränitätsbestimmungen mit der Idee der EU angeführt.
Die allgemeinen Entwicklungstendenzen der Welt gehen eher zu globalen Wirtschaftszusammenschlüssen und dabei sind zu viele Kleinstaaten eher hinderlich wie förderlich. Der Referent Matthias Hofmann stellt die Frage in den Raum, ob es neben den rein wirtschaftlichen Interessen auch noch stichhaltige Argumente gibt, die für eine Globalisierung sprechen, oder wird die weiter um sich greifende Globalisierung in der Masse Verlierer produzieren? red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.