11. Oktober 2019

„Neues Globe Theater“ gastiert im Bürgerhaus

„Die Streiche des Scapin“

„Die Streiche des Scapin“ von Molière wird vom „Neuen Globe Theater“ als Stück im Stück in historischen Kostümen inszeniert. Foto: Plum

Das „Neue Globe Theater“ ist am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr mit dem Stück „Die Streiche des Scapin“ von Molière im Bürgerhaus zu sehen. Einlass und Öffnung der Abendkasse ist ab 19 Uhr. Zum ersten Mal bewirtet der DRK Schwalbach einen Theaterabend und bietet im Foyer Käse- und Lachshäppchen sowie diverse Getränke an.

„Neues Globe Theater“ steht für die Idee, ausgehend vom Shakespeares Globe Theater im London des 16. und 17. Jahrhunderts, die dort entwickelte Spielweise auf heutige Theaterbühnen zu übertragen. Mit dem Autor Molière und dem Stück „Die Streiche des Scapin“ setzt das „Neue Globe Theater“ seine kontinuierliche Erforschung und Auseinandersetzung mit dem elisabethanischen Theater fort.
Dabei wird besonderen Wert auf die Beschäftigung mit dem Theatermenschen Molière und seiner Truppe gelegt. Diese sind als fahrende Wanderbühne durch Frankreich gereist und Molièrs „Die Streiche des Scapin“ wurde zum Kassenschlager und gehört seither zu den meistgespielten Stücken des französischen Theaters.
Die Hauptperson des Stückes ist der gerissene Diener Scapin. Er steht auf der Seite der Liebenden, die nicht zueinander kommen dürfen, weil die Eltern andere Heiratspläne mit ihren Kindern haben. Scapin, der eine blühende Fantasie und ein ebenso schnelles wie freches Mundwerk besitzt, spinnt ein Netz von Lügen-Geschichten um alle handelnden Personen. Gezeigt wird, dass der, der das meiste Theater macht am besten durchs Leben kommt.
Eintrittskarten ab elf Euro sind unter www.ticket-regional.de, www.kulturkreis-schwalbach.de oder vor Ort bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie im Reisecafé „SelectedTravel“ erhältlich. red

Schreibe einen Kommentar