10. Januar 2020

Trickdiebe gaben sich als Handwerker aus

Schmuck und Bargeld gestohlen

Am Mittwoch haben zwei Trickdiebe Schmuck und Bargeld aus der Wohnung einer 86-jährigen Schwalbacherin entwendet.

Gegen 11 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der Frau am Ostring. Unter dem Vorwand, notwendige Heizungsarbeiten durchführen zu müssen betraten die Männer die Wohnräume. Während ein Täter die Geschädigte ablenkte, durchsuchte der zweite die Wohnung nach Wertgegenständen. Letztlich verschwand das Duo mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie Schmuck im Wert eines vierstelligen Betrages. Die Dame beschrieb die Täter wie folgt:
Der erste Täter war etwa 30 Jahre alt, breit gebaut und rund 100 Kilogramm schwer. Er war 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte ein südländisches aussehend mit schwarzen, lockigen Haaren. Er trug einen blauen Arbeitsanzug, weiße Einweghandschuhe sowie Arbeitsschuhe und sprach akzentfrei Deutsch.
Der zweite Täter war etwa 25 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank und hatte dunkelblonde Haare. Er war bekleidet mit einem olivgrünen Parka, blauen Einweghandschuhe und führte eine schwarze Mappe mit sich.
Zeugen oder Hinweisgeber können sich unter der Telefonnummer 06196/9695-0 bei der Polizei in Eschborn melden.
Außerdem bittet die Polizei jüngere Menschen, Kontakt zu älteren Verwandten, aber auch Mitbewohnern aufzunehmen und über diese Art des Trickbetrugs zu sprechen und zu sensibilisieren. Die Polizei warnt: „Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung, bleiben Sie immer misstrauisch, wenn es an Ihrer Haustür klingelt und fragen Sie bei Ihrem Vermieter, der Hausverwaltung oder Ihrem Hausmeister nach entsprechenden Arbeitsaufträgen.“ Beim geringsten Zweifel sollte umgehend die Polizei alarmiert werden. pol

Schreibe einen Kommentar