20. Januar 2020

Bürgermeisterkandidat Marcus Gipp hatte zum Kennenlernen in den eigenen Hof eingeladen

Mit Umtrunk ins Wahlkampfjahr gestartet

Rund 80 Bürger sind der Einladung des Bürgermeisterkandidaten Marcus Gipp zum Neujahrsumtrunk im eigenen Hof gefolgt. Foto: privat

Der unabhängige Bürgermeisterkandidat Marcus Gipp startete mit einem weiteren Umtrunk ins Wahlkampfjahr.

Am 11. Januar hatte er die Bürger in seinen Hof in die Waldstraße zum Neujahrsumtrunk eingeladen, um mit ihnen auf ein gesundes neues Jahr 2020 anzustoßen. „Interessante Gespräche und ein Kennenlernen in einem solchen Format wünsche ich mir auch für die Zukunft. Genau das ist es, was die Bürger wollen, einen Bürgermeister der den Dialog und den unmittelbaren Kontakt zu ihnen sucht“, meinte Marcus Gipp.
Außerdem setzt er auch im neuen Jahr seine Hausbesuche fort und war mittlerweile bis auf wenige weiße Flecken nahezu an jeder Schwalbacher Haustür. Bis Ende Februar will der unabhängige Bürgemeisterkandidat alle Haushalte besucht haben. Arbeitsbedingt ist er spätnachmittags und in den frühen Abendstunden in Schwalbach unterwegs. „Als Leiter der Bereiche Finanzen und IT kann ich nicht sechs Wochen fehlen, um Wahlkampf zu machen“, sagte Marcus Gipp auf Nachfrage, warum er nicht auch tagsüber die Bürger besucht.
Sein aktueller Arbeitgeber, die Stadt Steinbach, wünscht ihm für sein Vorhaben viel Erfolg und würde sich freuen, wenn es in unmittelbarer Nähe einen Bürgermeister gäbe, „den man gut kennt“.
In den kommenden Wochen wird es noch einige Möglichkeiten geben, den diplomierten Verwaltungsfachwirt bei Veranstaltungen kennenzulernen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.