13. Februar 2020

20 Austauschschüler des Lycée Richelieu aus Rueil-Malmaison sammelten Berufserfahrung

Franzosen machen Praktika

Im Rahmen des Schüleraustauschs der Albert-Einstein-Schule mit dem Lycée Richelieu machten 20 französische Schüler Praktika in Betrieben und Einrichtungen in Schwalbach und Bad Soden. Foto: Stadt Bad Soden

Im Rahmen des Schüleraustausches der Albert-Einstein-Schule mit dem Lycée Richelieu in Rueil-Malmaison bei Paris absolvierten 20 französische Schüler in der Zeit vom 3. Februar bis 7. Februar ein Betriebspraktikum in Schwalbach und Bad Soden.

Die Austauschschüler bekamen nicht nur einen Einblick in das Berufsleben, sie durften selber in dem jeweiligen Betrieb aktiv mitarbeiten. Die Albert-Einstein-Schule und das Lycée Richelieu bedanken sich bei allen Betrieben, die einen französischen Praktikanten aufgenommen haben. Durch diese Unterstützung konnten die französischen Schüler sehr positive und wertvolle Erfahrungen sammeln.
In Schwalbach haben die französischen Austauschschüler bei der Stadtverwaltung Schwalbach, bei „Moos & Söhne“, bei der „Genussbotschaft“, beim Reisecafé „SelectedTravel“, bei Continental, bei der logopädischen Praxis Kerstin Schröter-Frey, beim Anziehpunkt der Caritas, beim Blumengeschäft Bella Flora, bei den Kitas „Mittendrin“, „Kinderzeit Gute Zeit“, „Ellen Wille“ und der „Kinderkiste“ erste berufliche Erfahrungen sammeln können.
In Bad Soden machten einige Franzosen Praktika bei der Stadtverwaltung Bad Soden, beim Blumengeschäft Weigand, bei den Cafés „Maison Köstlich und fein“ und „Merci“, bei der Buchhandlung Bücherstube Gundi Gaab sowie beim Autohaus „Volpert & Bisinger“. red

Schreibe einen Kommentar