2. März 2020

mA-Jugend der mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt siegte gegen die TG Schierstein

Ein erfolgreiches Rückspiel

Am vergangenen Sonntag gelang den Jungs der A-Jugendmannschaft der mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt ein erfolgreiches Rückspiel gegen die TG Schierstein.

Die Vorzeichen zu diesem Spiel waren alles andere als rosig. In der vergangenen Trainingswoche musste Trainer Michael Ringmayer auf etliche Spieler aufgrund von Krankheiten, Verletzungen und Lernstress verzichten und entsprechend mager fiel die Vorbereitung zu diesem Spiel aus. Auch in diesem Spiel musste wieder improvisiert werden, ausgerechnet beide Mitterückraumspieler meldeten sich ab und der Gesamtkader schrumpfte auf elf Spieler.
Die Spielmacherposition übernahmen Ghandour und Rüter, um das Spiel in geordnete Bahnen zu lenken, was ihnen auch sehr gut gelang. Zwar konnte sich keine der beiden Mannschaften in der ersten Halbzeit absetzen, jedoch wurden etliche freie Chancen herausgespielt die jedoch nicht immer genutzt wurden. So stand es nach 30 Minuten nur 15:14.
Mit einigen Appellen an die Konzentration schickte Michael Ringmayer die Westerbacher in die zweite Halbzeit. Bis zur 38. Spielminuten konnte man sich endlich bis auf 22:17 absetzen und die Führung verteidigen, ehe Schierstein in der 51. Minute aufholen konnte. Ringmayer nahm rechtzeitig die letzte Auszeit stellte seine Spieler noch einmal für die Schlussphase ein. Die Nachwuchshandballer der mJSG Schwalbach/Niederhöchstadt sammelten sich, spielten die letzten acht Minuten konzentriert zu Ende, konnten sich auf Philip Staudt im Tor verlassen, der die gehaltenen Bälle umgehend in Gegenstöße umsetzte und das Team entsprechend mit zum 35:29 Erfolg führte. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.