16. März 2020

Bürger handelten richtig

Falsche Polizeibeamte am Telefon

Mindestens acht Mal haben Unbekannte sich am vergangenen Freitag telefonisch als Polizeibeamte ausgegeben, um ältere Mitbürger um ihre Ersparnisse zu bringen. 

Im Laufe des freitags riefen sie die Bürger an und meldeten, dass die Polizei Einbrecher festgenommen habe und diese einen Zettel mit dem vermeintlichen Namen des Angerufenen mit sich führten. Die Betrüger fragten nach im Haus befindlichen Wertsachen. Erfreulicherweise blieb es in allen acht Fällen beim Versuch, weil zum einen das Vorhandensein solcher Wertsachen verneint wurde oder weil die Bürger den Betrugsversuch bemerkten. „Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, bleiben Sie skeptisch. Machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen in Ihrem Haus. Beenden Sie entsprechende Telefonate sofort und verständigen die Polizei über die 110. Vereinbaren Sie keine Geldübergaben oder Ähnliches“, mahnt die Polizei. Ein gesundes Misstrauen am Telefon sei keine Unhöflichkeit. pol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.