27. April 2020

Nancy Faeser unterstützt die Aktion der Bernd-Reisig-Stiftung in Frankfurt

„Gemeinsam gegen Einsam“

Die derzeitige Corona-Pandemie trifft die Menschen besonders hart, die am und unter dem Existenzminimum leben oder keinen festen Wohnsitz haben. Daher hat sich die in Schwalbach lebende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag und der SPD Hessen, Nancy Faeser, bereit erklärt, die Aktion „Gemeinsam gegen Einsam“ der Bernd-Reisig-Stiftung aktiv zu unterstützen.

„Für mich war es keine Frage, dass ich die von der Bernd-Reisig-Stiftung ins Leben gerufene Aktion unterstütze und weitere Freiwillige und Helfer dazu motivieren möchte, sich ebenfalls zu engagieren. In dieser Zeit, in der viele Menschen in unserer Gesellschaft mehr denn je auf Solidarität und Hilfe angewiesen sind, ist es wichtig, dass jeder seinen Beitrag dazu leistet“, sagte Nancy Faeser am Samstag in Frankfurt.
Im Rahmen der Aktion des Frankfurter Kulturmanagers Bernd Reisig werden samstags und sonntags mit Hilfe von Lastenrädern Lebensmittel zu den hilfsbedürftigen Menschen gefahren, wo bislang keine oder kaum Hilfe angekommen ist. Bislang haben sich über 480 freiwillige Helfer gemeldet, um die Aktion zu unterstützen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.