17. Juni 2020

Schwalbacherin Daria Pantyukhova gewinnt einen der Hauptpreise des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen

32 Nachwuchs-Autoren geehrt – Update

Daria Pantyukhova gehört zu den ausgezeichneten Nachwuchsautoren. Foto: privat

Mehr als 400 junge Autoren zwischen 16 und 25 Jahren haben sich am Schreibwettbewerb „Junges Literaturforum Hessen-Thüringen 2020 “ beteiligt. Unter den 32 Preisträgern ist auch die Schwalbacherin Daria Pantyukhova, die einen er zehn ersten Preise erhielt. Bericht mit Video

Die in Schwalbach lebende Studentin der Frankfurter Goethe-Universität wurde für ihren Text „Zeitverschiebung“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 800 Euro dotiert. Außerdem nehmen die Gewinner eines ersten Preises an der Vergabe des hr2-Literaturpreises teil.
Aufgrund der Corona-Epidemie wurde die eigentliche Preisverleihung durch eine Videoaufzeichnung der künstlerischen Aufführung der Preisträgertexte der ersten Kategorie durch die Schauspieler des Erfurter Jugendtheaters „Die Schotte“ ersetzt. Eine gekürzte Version des Textes von Daria Pantyukhova ist im nachfolgenden Video zu hören.

Insgesamt wählte die sechsköpfige Jury 23 Nachwuchstalente aus Hessen aus. Die Erstplatzierten kommen aus Offenbach, Darmstadt, Frankfurt, Kelsterbach und eben aus Schwalbach. Kunst – und Kulturministerin Angela Dorn gratuliert den Preisträgern: „Jedes Jahr aufs Neue zeigt das ‚Junge Literaturforum Hessen-Thüringen‘ in beeindruckender Weise, wie wichtig es ist, eine Plattform für schreibinteressierte Jugendliche und junge Erwachsene anzubieten. Mehrere hundert junge Autoren senden ihre Texte ein, stellen sich der Bewertung, sind bereit ihre Texte der Öffentlichkeit zu übergeben. Das ist mutig und gleichzeitig bereichernd für uns. Wir erfahren, was junge Autoren bewegt und wie sie sich ausdrücken.“
Der Literaturschreibwettbewerb wird alljährlich gemeinsam von der thüringer Staatskanzlei und dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ausgeschrieben und hat viel zu bieten: Die ausgezeichneten Texte werden in der Anthologie „Nagelprobe“ veröffentlicht. 16 Preisträger bekommen in diesem Jahr die Möglichkeit an einem Schreibworkshop teilzunehmen.  red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.