24. Juni 2020

Schwalbacher Heiko Zentner nahm am internationalen Speaker Slam in Wiesbaden teil

Kurz, knackig, auf dem Punkt

Speaker Slam Veranstalter Hermann Scherer überreichte dem Schwalbacher Heiko Zentner beim „Internationalen Speaker Slam" das sogenannte „Speaker-Diplom". Foto: Pfau

Beim diesjährigen internationalen Speaker Slam am vergangenen Freitag in Niedernhausen hat der Schwalbacher Bodyworker und Mentalcoach Heiko Zentner mit dem Thema „Kapital Gesundheit“ teilgenommen. Bericht mit Video

Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden und München fand der internationale Speaker Slam nun in Wiesbaden Niedernhausen statt. Mit 72 Teilnehmern aus über neun Ländern wurde damit ein neuer Weltrekord aufgestellt. Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen gegeneinander. Die besondere Herausforderung: Der Sprecher hat nur vier Minuten Zeit, sein Publikum mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit seinem Publikum zu verbinden, das ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Nerven wie Drahtseile brauchen die Teilnehmer sowieso, denn nach genau vier Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.
Das von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Eine professionelle Jury wählt unter allen Teilnehmern einen Gewinner aus.
Heiko Zentner ging in seiner vierminütigen Rede über „Kapital Gesundheit“ auf die Themen Stressbearbeitung und Verspannungslösung sowie auf seine Arbeit als Bodyworker und Mentalcoach ein. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.