15. Juli 2020

Die Kinotipps der Schwalbacher Zeitung

Neu im Kino

Eine ganze Reihe neuer Filme kommt am morgigen Donnerstag in die deutschen Kinos. Zu sehen gibt es unter anderem eine neuzeitliche Adaption von Alfred Döblins Klassiker „Berlin Alexanderplatz“, sowie eine Reise durch die Lebens- und Wirkungsgeschichte der Nobelpreisträgerin Marie Curie.


Berlin Alexanderplatz

Francis (Welket Bungué) befindet sich auf der illegalen Überfahrt von Afrika nach Europa, als sein Schiff in einen Sturm gerät. Der verzweifelte Francis betet um Rettung und schwört, dass er fortan gut und anständig sein will, wenn er es nur sicher an die Küste schafft. Sein Wunsch wird ihm anscheinend gewährt und er schafft es tatsächlich an Land, wo es ihn schlussendlich nach Deutschland verschlägt. Francis ist bemüht, seinen Schwur einzuhalten, doch das Leben als Flüchtling macht ihm das nicht gerade einfach: Schließlich lässt sich Francis mit dem deutschen Drogendealer Reinhold (Albrecht Schuch) ein, der ihn für seine Geschäfte einspannen will. Francis widersteht der Versuchung lange, doch gibt schlussendlich nach. Als er eines Tages auf Mieze (Jella Haase) trifft und sich in sie verliebt, scheint sich sein Leben zum Besseren zu wandeln. Doch Reinhold lässt ihn nicht in Ruhe.

Berlin Alexanderplatz
Produktionsland: Deutschland / Niederlande, 2020
Länge: 183 Minuten
Regie: Burhan Qurbani
Mit: Welket Bungué, Jella Haase, Albrecht Schuch

Into the Beat – Dein Herz tanzt

Katya (Alexandra Pfeifer) ist ein herausragendes Balletttalent. Sie trainiert hart fürs Vortanzen bei der New York Ballet Academy und hat gute Chancen auf ein Stipendium. Aber als sie eine Gruppe Streetdancer kennenlernt, eröffnet sich ihr eine völlig neue Welt: Im Gegensatz zum klassischen Ballett ist der Streetdance frei und explosiv, ohne Regeln, die Gesetze der Schwerkraft scheinen außer Kraft gesetzt. Katyas Herz fängt Feuer für den neuen Style, wo sie all ihre Emotionen ausdrücken kann – und für den introvertierten Marlon, einen begnadeten Hip-Hop-Tänzer (Yalany Marschner). Er erkennt ihr tänzerisches Potenzial und fordert sie auf, mit ihm an einer Audition der weltbekannten Street-Dance-Crew Sonic Tigers teilzunehmen. Katya taucht ein in ein bisher unbekanntes Lebensgefühl aus Unbeschwertheit, Community und Spontaneität. Sie ahnt: Sie kann nicht zurück zum Ballett. Doch ihr Vater Victor (Trystan Pütter), ein berühmter Ballett-Star, sieht das anders. Doch Katya folgt dem Tanz ihres Herzens – schafft sie den (Ab-) Sprung?

Into the Beat – Dein Herz tanzt
Produktionsland: Deutschland, 2020
Länge: 98 Minuten
Regie: Stefan Westerwelle
Mit: Alexandra Pfeifer, Yalany Marschner, Trystan Pütter, Helen Schneider


Marie Curie – Elemente des Lebens

Sie veränderte die Welt: Marie Curie, visionäre Wissenschaftlerin und zweifache Nobelpreisträgerin, entdeckte die Radioaktivität und ebnete den Weg zur Moderne.
Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: In der akademischen Männerwelt der Universität Sorbonne hat Marie Skłodowska (Rosamund Pike) als Frau und auf Grund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit einen schweren Stand. Allein der Wissenschaftler Pierre Curie (Sam Riley) ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz und erkennt ihr Potential. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Für ihre bahnbrechenden Entdeckungen erhält Marie Curie als erste Frau 1903 gemeinsam mit Pierre den Nobelpreis für Physik. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie gibt nicht auf. Sie kämpft für ein selbstbestimmtes Leben und für ihre Forschung, deren ungeheure Auswirkungen sie nur erahnen kann und die das 20. Jahrhundert entscheidend prägen werden.

Marie Curie – Elemente des Lebens
Produktionsland: Großbritannien, 2020
Länge: 103 Minuten
Regie: Marjane Satrapi
Mit: Rosamund Pike, Sam Riley, Aneurin Barnard


Unhinged – Ausser Kontrolle

Es ist ein ganz normaler Morgen für Rachel (Caren Pistorius): Sie ist wieder mal zu spät dran und steckt im täglichen Verkehrschaos auf dem Weg zur Schule mit ihrem Sohn Kyle (Gabriel Bateman) fest, als auch noch ihre wichtigste Klientin ihr kündigt und der Autofahrer (Russell Crowe) vor ihr hartnäckig die grüne Ampel ignoriert. Laut hupend zieht sie an ihm vorbei und ahnt nicht, dass sie so zur Zielscheibe der geballten Wut eines Mannes wird, der nichts mehr zu verlieren hat. Entschlossen heftet er sich an Rachels Fersen, um ihr eine Reihe von Lektionen zu erteilen, die sie so schnell nicht vergessen wird. Und nicht nur sie ist sein Ziel, sondern auch alle, die sie liebt. Gnadenlos und scheinbar unaufhaltsam schlägt der Fremde immer wieder zu.

Unhinged – Ausser Kontrolle
Produktionsland: USA, 2020
Länge: 90 Minuten
Regie: Derrick Borte
Mit: Russell Crowe, Caren Pistorius, Gabriel Bateman, Anne Leighton, Jimmi Simpson


Waves

In „Waves“ erzählt Autor und Regisseur Trey Edward Shults die bewegende Geschichte der afroamerikanischen Vorstadtfamilie Williams, die nach einem tragischen Verlust wieder zu sich selbst finden muss. Es geht um elterlichen Druck, um die Liebe in ihren unzähligen Inkarnationen und darum, wie sie Menschen auseinander treiben oder auch zusammenführen kann. Eingebettet in die eindrucksvolle Landschaft Südfloridas und besetzt mit einem spektakulären Cast (u. a. Kelvin Harrison, Jr., Sterling K. Brown, Taylor Russell, Lucas Hedges, Alexa Demie und Renée Elise Goldsberry), zeichnet „Waves“ ein berührendes Bild von Liebe, Vergebung, Mitgefühl und familiärem Zusammenhalt.

Waves
Produktionsland: USA, 2020
Länge: 137 Minuten
Regie: Trey Edward Shults
Mit: Kelvin Harrison Jr., Taylor Russell McKenzie, Sterling K. Brown

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.