27. August 2020

Die Buchtipps der Schwalbacher Zeitung

Lesestoff

Unter der Überschrift „Lesestoff“ stellen wir ihnen donnerstags Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt vor. Es erwartet sie ein bunter Mix aus Belletristik und Thrillern, Sachbüchern und Bildbänden, Bestsellern und Geheimtipps.

„Turbulenzen“

Zwölf Menschen begegnen sich, während ihr Leben in Turbulenzen gerät. Auf dem unruhigen Flug nach Madrid kommt eine Frau, die ihren krebskranken Sohn in London besucht hat, mit ihrem Sitznachbarn ins Gespräch. Der Geschäftsmann aus dem Senegal weiß noch nicht, dass ihn in Dakar die Nachricht eines tragischen Unfalls erwartet, bei dem ein Frachtpilot Zeuge wurde. In diesem außergewöhnlichen Roman berührt jedes Leben das nächste, ob es der indische Golfer ist, der seinen senilen Vater bestiehlt, oder die Tochter einer ausgewanderten Deutschen, die einen syrischen Flüchtling heiraten will.

Mit magischer Schwerelosigkeit nimmt uns der international gefeierte Autor David Szalay in zwölf Kapiteln mit auf eine Reise rund um die Welt.

David Szalay: „Turbulenzen“
aus dem Englischen von Ahrens Henning
Carl Hanser Verlag, München 2020. 136 Seiten, 19 Euro.


„Aus und davon“

Um Himmelswillen, wo bleibt der Junge? Als ihr kleiner Enkel Bruno nicht zum Essen kommt, meint Elisabeth, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Ihre Tochter Cornelia hat sich von ihrem Mann getrennt und nimmt eine „Auszeit“ in Pennsylvania. Stella, Brunos hinreißende ältere Schwester, treibt sich mit ihren Peers irgendwo in der Stadt herum. Und Bruno ist einfach weg. Unerreichbar. Einmal noch wollte Elisabeth Verantwortung übernehmen, Cornelia vier Wochen lang alles abnehmen, ohne Wenn und Aber. Doch seit dem Schlaganfall ihres Mannes ist der alte Schwung hin, und helfen kann ihr keiner.

Anna Katharina Hahn entfaltet ein weites Panorama zwischen den Generationen, die einander immer weniger zu sagen haben. Da sitzt Elisabeth mit ihren Enkeln in Stuttgart, dessen Überfluss nicht mehr zu den Nöten der Menschen in ihrer Umgebung zu passen scheint. Auf der anderen Seite meldet sich ihre Tochter aus dem flirrenden Manhattan oder den Weiten eines provinziellen Hinterlands. Durch Bilder und Textnachrichten, die um die halbe Welt geschickt werden, scheint das alles irgendwie zusammenzuhängen. Doch was nützt das, wenn ein Kind nicht nach Hause kommt?

Anna Katharina Hahn: „Aus und davon“
Suhrkamp Verlag, Berlin 2020. 308 Seiten, 24 Euro.


„Prinzessin Alva und der hustende Feuerdrache“

In diesem Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren rettet eine furchtlose Prinzessin Räuber und Feuerdrachen.

Alva ist keine normale Prinzessin. Zwar liebt auch sie ihre Einhörner, hübsche Blumen und bunte Muscheln, aber beim Raubüberfall auf ihre Kutsche zuckt sie nicht einmal mit der Wimper. Und das schaurige Lied des Feuerdrachen kann ihr keine Angst einjagen. Vielleicht ahnt sie schon, dass mehr hinter der Sache steckt.

Antonia Michaelis (Autorin), Laura Bednarski (Illustratorin): „Prinzessin Alva und der hustende Feuerdrache“
Oetinger Verlag, Hamburg 2020. 32 Seiten, 14 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.