25. Februar 2021

Leben wie im Mittelalter

Ein Wochenende voller Abenteuer erwartet Kinder von sechs bis zehn Jahren vom 3. bis 6. Juni auf der mittelalterlichen Burg Hohensolms. Die Evangelische Jugend im Dekanat Kronberg hat für diese Freizeit noch Plätze frei.

Die 650 Jahre alte Burg zwischen Gießen und Wetzlar mit Ritterrüstungen, alten Treppenaufgängen, verwinkelten Gängen und knarrenden Dielen ist wie eine Zeitreise in das Mittelalter. In und um die Burg herum können die Kinder auf Entdeckungsreise gehen und sich wie Ritter und Burgfräulein fühlen. Sie können viel Zeit in der Natur verbringen, toben und spielen. Aber auch Basteln und Kreatives stehen auf dem Programm.
Die Freizeit für Kinder kostet 165 Euro inklusive An- und Abreise im Reisebus, Unterkunft in Mehrbettzimmern, Vollverpflegung, Ausflüge, Corona-Test vor der Abreise, Versicherung und Betreuung. Interessierte können sich per E-Mail an jugend@dekanat-kronberg.de anmelden.
Weitere Informationen sowie das komplette Programm der Freizeiten, Fortbildungen und Veranstaltungen der Evangelischen Jugend im Dekanat Kronberg gibt es unter www.jugend-im-dekanat-kronberg.de im Internet.
Im Hinblick auf die Corona-Pandemie hat sich die Dekanatsjugend bei ihrer Planung im Vorfeld der Freizeiten viele Gedanken gemacht und wird die Regeln und Möglichkeiten immer passend zu den geltenden Verordnungen zum Zeitpunkt der jeweiligen Freizeit umsetzen. Um weiterhin die Sicherheit zu gewährleisten, benötigen zudem alle Teilnehmenden vor der Freizeit einen negativen Corona-Test. Eine Testmöglichkeit für alle wird kurz vor der Freizeit organisiert, die Kosten hierfür sind im Freizeitpreis enthalten. Wenn sich die Situation bis zu den geplanten Reisen ändert, wird das Jugendbüro die Teilnehmenden rechtzeitig informieren.
Das Angebot der Freizeiten richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von Wohnort, Schulzugehörigkeit, Religion oder Geldbeutel der Eltern. Deshalb sind die Freizeitpreise in der Regel Komplettkosten. Damit jeder dabei sein kann, gibt es ganz unkomplizierte Fördermöglichkeiten. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.