1. April 2021

Filme & Serien für zu Hause

Jeden Freitag geben wir Ihnen an dieser Stelle einige Tipps aus dem aktuellen Programm frei empfangbarer und kostenpflichtiger Streamingdienste.

 

Papillon

Remake des 1973er Abenteuerklassikers mit Charlie Hunnam und Rami Malek als zwei lebenslang Verurteilte, die von der entlegenen Gefängnisinsel Devil’s Island entfliehen wollen.

Papillon
Spielfilm, 128 Minuten
Anbieter: Amazon Prime

 

The Split – Beziehungsstatus ungeklärt

Familienanwältin Hannah Stern führt nicht nur harte Scheidungskriege, sondern durchlebt auch ihre eigene Beziehungskrise. Und dann steht nach 30 Jahren plötzlich ihr Vater vor der Tür.

The Split – Beziehungsstatus ungeklärt
Serie (2 Staffeln)
Anbieter: ARD
Verfügbar bis 24. April 2021

 

Mein Name ist Fleming. Ian Fleming.

Von aller Welt als Enttäuschung angesehen, träumt Ian Fleming insgeheim davon, zu dem Kerl zu werden, der immer das Mädchen abkriegt. Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, steht Ian mit einem Schlag vor der Gelegenheit, seinen Wert im Einsatz für die Marineaufklärung gegen die Nazis zu beweisen. Eine Zeit, die Ian dazu inspiriert, seinen bekanntesten Romanhelden zu entwickeln, James Bond.

Mein Name ist Fleming. Ian Fleming.
Serie (1 Staffel)
Anbieter: Arte
Verfügbar bis 25. Juni 2021

 

Tersanjung: Der Film

Yura wuchs in einem turbulenten Elternhaus auf. Nun befindet sie sich in einer Dreiecksbeziehung. Ihr Privatleben und ihre Finanzen sind ein einziges Chaos. Mit Clara Bernadeth, Giorgino Abraham und Kevin Ardilova in den Hauptrollen.

Tersanjung: Der Film
Spielfilm, 114 Minuten
Anbieter: Netflix

 

Die Schlange

Die Serie basiert auf der wahren Geschichte des erbarmungslosen Mörders Charles Sobhraj, der im Südostasien der 1970er-Jahre Jagd auf Touristen aus dem Westen machte. Mit Tahar Rahim, Jenna Coleman und Billy Howle in den Hauptrollen.

Die Schlange
Serie (1 Staffel)
Anbieter: Netflix

 

Killing Eve

Hochintelligente Frauen entwickeln eine unheimliche Faszination füreinander und treten in einem epischen Katz-und-Maus-Spiel gegeneinander an.

Killing Eve
Serie (26 Folgen)
Anbieter: Starzplay

 

Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen

Weil er sich für seine Herkunft schämt, hat sich Valentin als Vollwaise ausgegeben. Doch nun steht plötzlich seine Familie vor der Tür: Die Sch’tis haben sich zu einem Spontanbesuch entschieden und stellen in ihrer unkonventionellen Art ganz Paris auf den Kopf.
Valentin Duquenne (Dany Boon) und seine Frau Constance (Laurence Arné) leben als erfolgreiche Möbeldesigner in Paris. Seine Familie, die Sch’tis, hat er dafür vor Jahren in seiner Heimat im Pas-de-Calais zurückgelassen und seitdem verheimlicht. Der Presse und Öffentlichkeit gegenüber verkauft er sich als Waisenkind, das vergeblich auf die Rückkehr seiner verschollenen Mutter wartet.

Im Grand Palais soll nun eine Retrospektive der Entwürfe des Paares gefeiert werden. Doch großes Unheil naht: Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse) und dessen Frau Louloute (Valérie Bonneton) haben beschlossen, den großen Künstler in Paris zu besuchen. Zum einen soll Mutter Sch’ti (Line Renaud) ihren 80. Geburtstag mit dem berühmten Sohn feiern, zum anderen will Gustave den Bruder um Geld anpumpen. Der verwirrte Vater (Pierre Richard) wird zur Sicherheit zurückgelassen.

Doch Valentin hat keine Ahnung vom Besuch der sehr eigenwilligen Familie, und so gerät bereits die Eröffnung der Ausstellung zu einem Fiasko. Aber es kommt noch schlimmer, als Constances Vater Alexander (François Berléand) seinen Schwiegersohn versehentlich über den Haufen fährt. Das Unfallopfer leidet fortan unter Gedächtnisverlust – mit fatalen Folgen: All seine Erinnerungen der vergangenen 15 Jahre, inklusive seiner Ehe, sind verschwunden. Und statt einwandfreiem Französisch spricht Valentin wieder mit Sch’ti-Akzent.

Die Sch’tis in Paris – Eine Familie auf Abwegen
Spielfilm, 102 Minuten
Anbieter: ZDF
Verfügbar bis 20. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.