30. April 2021

Post für rund 54.000 evangelische Christen

Gemeinden wählen am 13. Juni

 In diesen Tagen erhalten über 1,2 Millionen Christen im Kirchengebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) die Unterlagen für die Kirchenvorstandswahl. Am 13. Juni  bestimmen die evangelischen Kirchenmitglieder in nahezu allen Gemeinden der EKHN ihre Leitungsgremien neu.

Im Dekanat Kronberg leben rund 54.000 evangelische Christen in 30 Kirchengemeinden. 29 dieser Gemeinden wählen im Juni ihre neuen Vorstände – eine Kirchengemeinde holt die Wahl ein halbes Jahr später nach. Kirchenvorstände gelten als besonderes evangelisches Markenzeichen. Sie sind für den Kurs der Gemeinde vor Ort verantwortlich und entscheiden beispielsweise über den neuen Pfarrer oder die neue Pfarrerin ebenso wie über die Dachsanierung und die Ausrichtung der kirchlichen Kindertagesstätte. Die neue Amtsperiode beginnt am 1. September.

Die Mehrzahl der Gemeinden in der EKHN haben sich für eine reine Briefwahl entschieden, einige bieten eine Online-Wahl an, andere führen eine Wahl in klassischen Wahllokalen unter besonderen Hygienestandards durch. Wahlberechtigt sind alle Evangelischen ab 14 Jahren. Im Wahlanschreiben der EKHN finden die Mitglieder alle wichtigen Informationen zum Wahlvorgang ihrer Kirchengemeinde vor Ort.

Die Kirchenvorstände werden jeweils für einen Zeitraum von sechs Jahren gewählt. Die EKHN baut sich „von der Basis her“ auf. Nach dem Amtsantritt wählen die neuen Kirchenvorstände jeweils Delegierte in die Dekanatssynoden der jeweiligen Regionen, die wiederum die Mitglieder der Kirchensynode bestimmen, des obersten Gremiums der EKHN. Alle Informationen zur Wahl gibt es auch unter www.meinewahl.de im Internet. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.