20. Juli 2021

Angebote ohne Terminvereinbarung im Impfzentrum und im Landratsamt ab morgen

Kreis startet Impfoffensive

Der Main-Taunus-Kreis startet eine Impfoffensive und bietet ab heute Impfungen ohne vorherigen Termin an. Auch Zwölfjährige können sich dann im Impfzentrum mit Biontech impfen lassen. Foto: MTK

Der Main-Taunus-Kreis startet eine Impfoffensive. Wie Kreisbeigeordneter Johannes Baron mitteilt, werden vom morgigen Mittwoch, 21. Juli, an im Impfzentrum und in der kommenden Woche auch im Landratsamt mehrere Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung angeboten.

„Die Impfkampagne muss vorankommen“, meint Johannes Baron. „Nur so haben wir die Aussicht, Corona dauerhaft einzudämmen.“ Er appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die Angebote zu nutzen.
Die Termine sind ausdrücklich nur für Erst- und Einmalimpfungen vorgesehen, nicht für Zweitimpfungen, wenn jemand bereits schon eine Dosis hat. Zu allen Impfungen müssen der Personalausweis oder Reisepass, der Impfpass und die Krankenversicherungskarte mitgebracht werden.
Den Angaben zufolge bietet das Impfzentrum in der Mainzer Landstraße 500 in Hattersheim ab Mittwoch täglich von 8 bis 20 Uhr Impfungen ohne vorherige Terminvergabe an. Geimpft werden die mRNA-Vakzine von Biontech oder Moderna. Personen mit Termin werden allerdings bevorzugt behandelt, sodass es je nach Nachfrage zu Wartezeiten kommen kann. Im Impfzentrum dürfen sich auch Personen ab dem zwölften Lebensjahr mit dem Impfstoff Biontech impfen lassen. Voraussetzung dafür ist aber ein ausführliches Aufklärungsgespräch mit den Kindern und Jugendlichen und einer Begleitperson mit Vollmacht.
Kinder unter 14 Jahren sollen einen Aufklärungsbogen mitbringen, der von mindestens einem Elternteil, besser von beiden, unterschrieben ist. Sie sollten von einem Elternteil oder einem bevollmächtigten Verwandten begleitet werden. Ab 14 Jahren reicht eine Unterschrift und eine Begleitung, ab 16 Jahren eine Unterschrift. Die Aufklärungsbögen gibt es auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.html im Internet.
An Samstagen werden ab dem 24. Juli ebenfalls ohne Terminvergabe von 12.30 bis 20 Uhr Impfungen mit dem Vakzin von „Johnson & Johnson“ angeboten. Im Gegensatz zu den anderen Vakzinen ist hier nur eine einzige Impfung nötig; der Schutz besteht nach 14 Tagen. Dieses Angebot richtet sich allerdings nur an Personen ab 18 Jahren. Auch hier kann es zu Wartezeiten kommen.
Von Montag, 26. Juli, bis Freitag, 30. Juli werden Impfungen mit „Johnson & Johnson“ im Landratsamt in Hofheim angeboten. Sie laufen von Montag bis Donnerstag jeweils von 8.30 bis 16 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 13.30 Uhr. Eine vorherige Terminabsprache ist auch hier nicht erforderlich. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.