14. September 2021

Schwalbacher Grüne laden am Samstag zum Erntetag auf dem Marktplatz ein

Wer hat die dickste Kartoffel?

Querschnitt eines Pflanzeimers: Das Kartoffelkraut ist schon verwelkt. Man sieht die neuen Kartoffeln in der Erde. So könnte es auch in den Eimern am Erntetag der Grünen aussehen. Foto: Grüne

Die Kartoffelsaison 2021 neigt sich dem Ende zu und die Schwalbacher Grünen beschließen sie mit dem fünften Schwalbacher Kartoffelwettbewerb am Erntetag am Samstag, 18. September.

Im April hatten über hundert Teilnehmende je einen zehn-Liter-Eimer mit Erde und Kartoffel – die Sorte heißt treffender Weise „Annalena” – mit nach Hause genommen und die Pflanze über den Sommer mit viel Liebe gepflegt. Am Samstag, 18. September, soll nun wieder gemeinsam eimerweise gesiebt und die Ernte gewogen werden. Die Grünen weisen darauf hin, dass im Eimer wahrscheinlich auch junge Kartoffeln sind, wenn das Kraut über der Erde bereits abgestorben ist. Es lohne immer unter die Oberfläche zu schauen, man solle in jedem Fall zum Ernten kommen. In den letzten Jahren hatten die Gewinnerinnen jeweils rund 1,3 Kilogramm der leckeren Knollen auf die Waage gebracht. Wie jedes Jahr wird die Grüne Bundestagsabgeordnete und Direktkandidatin Kordula Schulz-Asche den Preis für den besten Ertrag verleihen.
Der Termin war ursprünglich auf den 19, September terminiert. Wegen des nun kurzfristig angesetzten Radrennens, das sonst am 1. Mai stattfindet und auch durch Schwalbach geht, haben die Grünen ihn auf den Samstag davor verschoben, um den Schwalbacherinnen und Schwalbachern die Teilnahme an beiden Veranstaltungen zu ermöglichen. Wie immer sind alle eingeladen, dabei zu sein, auch ohne eigenen Eimer. Allerdings wird es wegen Corona keine Tische und keine Verpflegung wie in den ersten Jahren geben. Los geht es um 14 Uhr auf dem Schwalbacher Marktplatz.
Die Grünen hoffen, dass der Erntetag 2022 wieder ein richtiges Kartoffelfest sein kann. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.