17. September 2021

Konzert im Bürgerhaus will die Schranken zwischen den Religionen überwinden

„Musikalischer Trialog“

Abuseyf Kinik, Thomas Wächter und Irith Gabriely (von links) spielen im Bürgerhaus ein „Konzert des Friedens“. Foto: Veranstalter

Am Freitag, 8. Oktober, findet um 19.30 Uhr das Konzert „Weltreligionen im musikalischen Trialog“ im großen Saal im Bürgerhaus statt.

Grenzen und Barrieren überwinden, so lautet der Leitgedanke des faszinierenden Konzerts. Irith Gabriely, die „The Queen of Klezmer“, präsentiert zusammen mit dem Organisten Thomas Wächter und dem aus Anatolien stammenden Sazspieler und Percussionist Abuseyf Kinik ein Musikprojekt, welches das übliche Schema einer Programmgestaltung sprengt: Sie spannen den musikalischen Bogen von der Klassik über Werke jüdischer Komponisten und Klezmermusik bis zu orientalischen Klängen. Auf diese Weise soll ein „musikalischer Trialog“ der Religionen Christentum, Judentum und Islam zustande kommen.

Der Eintritt kostet 15 Euro. Tickets gibt es bis Mittwoch, 6. Oktober, ausschließlich in der Geschäftsstelle der Kulturkreis GmbH im Rathaus. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.