3. November 2021

Lesungen und Filmvorführungen werden im Frühjahr nachgeholt

CJZ sagt Veranstaltungen ab

Die szenische Lesung „Nach Mitternacht“ soll im Frühjahr nachgeholt werden. Foto: Veranstalter

Wegen der steigenden Corona-Zahlen hat die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit im MTK ihre nächsten Veranstaltungen abgesagt.

Nach Rücksprache mit den Schauspielerinnen Nina Hoger und Margaux Kier findet auch die für Samstag, 6. November, geplante szenische Lesung „Nach Mitternacht“ nicht statt. „Wir bitten um Verständnis, dass wir uns, Corona-bedingt zu diesem Schritt entschließen mussten. Die Veranstaltung wird im Frühjahr 2022 nachgeholt“, heißt es in einer Mitteilung der CJZ.

Dies trifft auch die beiden anderen im Bürgerhaus Schwalbach im November geplanten Veranstaltungen. Der Film „1943 – Zeit des Aufschubs“ am 16. November und der Film „Die letzte Chance“ am 18. Januar 2022 werden ebenfalls verschoben und im Frühjahr 2022 gezeigt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.