8. November 2021

Die TG Schwalbach lud zur dritten Schwalbacher Stadtmeisterschaft im Hobby-Volleyball ein

Lange Ballwechsel und spektakuläre Angriffe

Die dritte Schwalbacher Stadtmeisterschaft im Hobby-Volleyball der TG Schwalbach gewannen die „Russian Allstars. Foto: TGS

Am vergangenen Samstag fand zum dritten Mal die offene Schwalbacher Stadtmeisterschaft im Hobby-Volleyball statt. Sieben Mannschaften aus Schwalbach und der Umgebung fanden den Weg in die Sporthalle der Albert-Einstein-Schule.

Nach der Einlasskontrolle und der Begrüßung durch Jürgen Fink, dem Abteilungsleiter Volleyball der Turngemeinde Schwalbach, spielten sie Mannschaften aus Schwalbach, Königstein, Wiesbaden und Niedernhausen in zwei Gruppen eine Vorrunde aus. Das Niveau der einzelnen Teams war durchaus unterschiedlich, so dass alle Spiele mit 2:0 einen eindeutigen Sieger hatten.
Anschließend spielten die Gruppensieger der einen Gruppe gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe. Diese beiden Spiele stellten den sportlichen Höhepunkt dar: Lange Ballwechsel, spektakuläre Angriffe und Abwehraktionen, einfach packendes Volleyball.
Für das Finale qualifizierten sich die „Russian Allstars“ und die „Kartoffelpuffer“. Leider hatten sich die „Kartoffelpuffer“ beim letzten Spiel so sehr verausgabt, daß das Finale mit 25:13 und 25:8 sehr schnell an die „Russian Allstars“ ging. Auf die weiteren Plätze gelangten TS Polonia (Platz 3), VV Niedernhausen und SC Königstein (geteilter Platz 4), FES Donnerschläge (Platz 5) und die Schwalbacher Knallfrösche (Platz 6). red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.