17. November 2021

Kranzniederlegung am Volkstrauertag am Ehrenmal

Feierliche Gedenkstunde

Bürgermeister Alexander Immisch und der Magistrat der Stadt hatten aus Anlass des Volkstrauertags zur Gedenkstunde am Ehrenmal eingeladen. In seinem Grußwort erinnerte Alexander Immisch daran, dass man sich selbst im heutigen Deutschland nicht auf dem Erreichten ausruhen dürfe. Denn Demokratie und Rechtstaat wollten an jedem Tag erarbeitet werden. Die „Worte der Trauer“ sprach Eckhard Kuhn, Prädikant der Evangelischen Limesgemeinde. Er führte einfühlsam aus, dass man trauern dürfe. Danach legten Bürgermeister und der Stadtverordnetenvorsteher Günter Pabst symbolisch den Kranz der Stadt am Ehrenmal nieder. Feierlich gestaltet wurde die gut besuchte Gedenkstunde vom Chor „TonArt“ von Pro Musica und dem Ehrenzug der Freiwilligen Feuerwehr. Foto: mag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.