17. Januar 2022

C2-Jugend der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt gewinnt gegen Eltville

Erfolgreicher Start nach Weihnachtspause

Die Spieler der C2-Jugend der Jahrgänge 2007/2008 der MSG Schwalbach/Niederhöchstadt besiegten den Tabellennachbarn aus Eltville mit 25:19. Nach Abschluss der Hinrunde belegt die C2-Jugend den dritten Tabellenplatz.

Nach nur zwei gemeinsamen Trainingseinheiten stand für die C2-Jugend zum Abschluss der Hinrunde die Partie gegen den Tabellennachbarn aus Eltville auf dem Spielplan. Konzentration war gefragt, schließlich ging es darum, den dritten Platz zu festigen und Tuchfühlung an die Spitzenplätze der Tabelle zu halten. Die Voraussetzungen waren gut: Trotz Corona-Pandemie und einigen verletzungsbedingten Ausfällen konnte sich das Trainerteam über eine vollbesetzte Bank freuen.
Der C2-Jugend gelang der traditionell gute Start in die Partie. Von Anpfiff an zeigte sich die Abwehr sattelfest und im Angriff wurden einige schöne Spielzüge gezeigt. So stand bereits nach sechs Minuten eine komfortable 5:1 Führung auf der Anzeigetafel. Nach dem Blitzstart ließen die Schwalbacher und Eschborner Spieler ein wenig in ihrer Konzentration nach und ließen den Gegner unnötigerweise wieder etwas herankommen. In dieser Phase sorgte das glänzend aufgelegten Torwartduo dafür, dass der Vorsprung nicht noch weiter zusammenschmolz.
Durch einige personelle Umstellungen konnte die C2-Jugend ihre kurze Schwächephase allerdings rasch wieder überwinden. Insbesondere die Abwehr stand trotz einiger unnötiger Zeitstrafen wieder sehr gut und so konnte das Team den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Mit einem 15:8 ging es schließlich in die Pause.
Ebenso traditionell wie der gute Start in die Partie ist für die C2-Jugend auch der unerklärliche Einbruch in der zweiten Halbzeit. So kam es auch wieder in dieser Partie. Der Equipe vom Westerbach gelang in den ersten acht Minuten kein einziger Treffer. So erlaubte man dem Gegner, wieder bis auf drei Tore heranzukommen und die Partie drohte zu kippen. Erneut konnte sich die Mannschaft in dieser Phase bei den Torhütern bedanken, die einige klare Torchancen der Gäste entschärften.
Doch immer, wenn es knapp wird, kann man sich auf den Kampfgeist der C2-Jugend verlassen. Insbesondere durch einige Treffer von eingewechselten Spielern hielt man nun wieder besser dagegen und konnte den Gegner weiter auf Abstand halten. Nach 38 Minuten hatte man sich wieder einen Sechs-Tore-Vorsprung erarbeitet und ließ den Gegner in der Folge nie näher als auf drei Tore herankommen. Durch einige Tempogegenstöße konnte man sich in der Schlussphase sogar noch etwas absetzen, sodass am Ende ein klares 25:19 zu Buche stand.
Neun Torschützen zeigten wieder deutlich, dass hier ein echtes Team gemeinsam Handball spielt und man sich auch auf die Spieler, die von der Bank kommen, mehr als verlassen kann.
Zum Abschluss der Hinrunde konnte das Trainerteam Martin Lis und Benjamin Auerbach ein positives Resümee ziehen. Das Team ist zu einer tollen Truppe mit einer starken Mentalität zusammengewachsen. Nur zwei äußerst knappe Niederlagen in der Hinrunde zeigen, dass das Team gegen jeden Gegner der Liga bestehen kann. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.