28. April 2022

Evangelische Familienbildung Main-Taunus

Demenz-Workshop für Angehörige

Wenn die Mutter plötzlich immer mehr vergisst und der erwachsenen Tochter auffällt, dass überall Erinnerungszettel liegen, wenn der Partner immer dieselben Fragen stellt und seiner Frau anhänglich von Raum zu Raum folgt, wenn der Vater sich auf dem Weg nach Hause verläuft und nicht mehr weiß, wie man Überweisungen tätigt. Spätestens dann kommt den Angehörigen der Verdacht: „Sind das Anzeichen von Demenz? Und wenn ja, wie geht es dann weiter?

Diesen Fragen widmet sich ein zweiteiliger Workshop der Evangelischen Familienbildung. Hier erfahren betroffene Angehörige von der systemischen Beraterin und Therapeutin Anja Mahne alles über die unterschiedlichen Demenzformen und ihre Auswirkungen auf Persönlichkeit und Verhalten des betroffenen Menschen. Sie erhalten Impulse für eine Kommunikation, bei der es darum geht, die Beziehung trotz der Krankheit zu erhalten und den Alltag für alle so spannungsfrei wie möglich zu gestalten. Darüber hinaus erfahren sie, wo sie Hilfe und Unterstützung bekommen und wie sie sich trotz der Herausforderungen selbst nicht aus dem Blick verlieren.
Der Workshop findet am 6. und 20. Mai, jeweils freitags von 17 bis 20 Uhr im Familienzentrum Schatzinsel in der Königsteiner Straße 6a in Bad Soden statt. Die Kursgebühr beträgt 60 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es unter evangelische-familienbildung.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.