23. Mai 2022

Vortrag mit Bildern im Rahmen des polnischen Kaleidoskops am kommenden Dienstag

Die Masuren

Das Polnisches Kaleidoskop setzt sein Programm mit einem Bildervortrag „Masurisches Kaleidoskop – Geschichte, Orte und Personen“ am Dienstag, 31. Mai, um 19.30 Uhr im großen Saal im Bürgerhaus fort.

Für viele hat das Wort „Masuren“ nach wie vor einen magischen Klang: Tausende von klaren Seen, zahlreiche Kreuzritterburgen, tiefe Wälder, ein einfaches und ursprüngliches Leben. Besonders der Nachkriegsbestseller von Siegfried Lenz „So zärtlich war Suleyken“ hat in den vergangenen Jahrzehnten dafür gestanden. Der Referent Dr. Uwe Arndt nimmt die Besucher an diesem Abend mit auf eine kleine Reise durch das vielfältige Masuren mit Bildern, Geschichten und Anekdoten und er wird auch einen Blick in die Geschichte werfen. Die Veranstaltung gilt auch als Vorbereitung für die Reise nach Masuren im Juni 2022.
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden bis Montag, 30. Mai, in der Geschäftsstelle der Kulturkreis GmbH unter der Telefonnummer 06196/81959 oder per E-Mail an kulturkreis@schwalbach.de entgegen genommen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.