22. Juni 2022

Schwalbacher Tennis-Junioren überzeugten bei den jüngsten Meisterschaften in Wiesbaden

Zwei Bezirksmeisterinnen

Laura von Bremer (U16) (links) und Vivien Gipp (U11) holten den Bezirksmeistertitel nach Schwalbach. Foto: TC Schwalbach

Am vergangenen Wochenende standen die Bezirksmeisterschaften der Jugend beim Wiesbadener Tennis- und Hockeyclub (WTHC) an. In sehr guter Form präsentierten sich die Schwalbacherinnen Vivien Gipp und Laura von Bremer. Sie setzten sich in ihren jeweiligen Konkurrenzen durch und holten den Titel nach Schwalbach.

Bei heißen Temperaturen und starkem Wind setzte sich Vivien Gipp in der Konkurrenz der unter Elfjährigen erneut durch. Sie überzeugte im Finale mit gutem und taktisch klugem Spiel und bezwang die ebenfalls stark spielende Shalana Lucero Oviedo vom WTHC mit 6:3 und 6:2. Sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale hatte sie souverän mit jeweils 6:0, 6:0 gewonnen.
Auf dem Center Court traten die erst kürzlich 13 Jahre alt gewordene Laura von Bremer sowie ihre zwei Jahre ältere Gegnerin Rebecca Balan in der U16 Konkurrenz gegeneinander an. Der böige Wind machte es den beiden Spielerinnen nicht leicht. Insbesondere beim Aufschlag hieß es, sich nicht von diesem ablenken zu lassen und ihn mit einzuberechnen. Laura setzte sich mit ihrem druckvollen Angriffstennis trotz der extrem heißen Temperaturen souverän durch und entschied das Match mit 6:2 und 6:3 für sich.
Bei den Jungen überzeugte für den TC Schwalbacher Yago Clemens mit einer guten Leistung und seinem Einzug ins Finale der U13 Junioren. Sein Halbfinale konnte er mit 7:5 und 6:3 gegen Paul Schlosser gewinnen. Leider konnte Yago das Finale krankheitsbedingt nicht ausspielen und Bezirksmeister wurde in der U13 Konkurrenz Tim König vom TC Wehen.
Das gute Schwalbacher Gesamtergebnis rundete Lucy Zhang mit einem Einzug ins Viertelfinale der U14 Juniorinnen ab. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.