26. Januar 2016

Benefizkonzert für die Schwalbacher Tafel in der Friedenskirche

Schöne Stimmen

Zu einem Benefizkonzert für die Schwalbacher Tafel lädt die evangelische Familienbildung Main-Taunus am 7. Februar um 17 Uhr in die Friedenskirche in der Bahnstraße ein.

Koreanische Opernsänger gestalten das Konzert unter der Leitung von Joseph Lee gemeinsam mit dem Chor der Friedenskirche und dem Männerchor der koreanischen, evangelischen Hanmaum Gemeinde aus Schwalbach. Die Besucher dieser musikalischen Darbietung können sich auf hochkarätige Solisten der Opernhäuser Chemnitz, Aachen, Neustrelitz und Frankfurt sowie der Nationaloper Koreas freuen.
Auf dem Programm stehen unter anderen Werke der Romantik wie das Duett „Drum singe ich mit meinem Liede“ aus der Sinfonie Nr. 2 und die Hymne „Hör mein Bitten“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, „Ingemisco“ aus der „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi und „Agnus Dei“ von Georges Bizet.
Der Eintritt für das Konzert ist frei, es wird jedoch um Spenden für die Schwalbacher Tafel gebeten. In Deutschland gibt es Lebensmittel im Überfluss – und dennoch herrscht bei vielen Menschen Mangel. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich: „Wir sammeln überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel, und geben sie an Haushalte mit geringem Einkommen weiter. Unsere zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, Spender und Sponsoren machen das möglich“, so Cornelia Zimmermann-Müller, Leiterin der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus. Auch im reichen Main-Taunus-Kreis gebe es Armut. Im östlichen Gebiet des Landkreises leben nach Angaben von Cornelia Zimmermann 1.500 Menschen, deren Einkommen so niedrig ist, dass sie berechtigt sind, die Hilfe der Tafel in Anspruch zu nehmen. Weitere Informationen zur Schwalbacher Tafel gibt es unter www.tafel-schwalbach.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar