5. Februar 2016

Magret Göttnauer und Ute Kappei sind Hessens schnellste Seniorinnen

Nicht zu schlagen

Sie laufen der Konkurrenz regelmäßig davon: Margret Göttnauer (links) und Ute Kappei. Foto: Göttnauer

Die beiden Schwalbacherinnen Magret Göttnauer und Ute Kappei starteten am Sonntag vergangener Woche in Stadtallendorf bei den jährlichen Hessenmeisterschaften der Senioren-Leichtathleten und liefen die Bestzeiten in ihren Altersklassen.

In der Altersklasse W60 gewann Margret Göttnauer, die für die LG Bad-Soden/Sulzbach/Neuenhain startet, den 800-Meter-Lauf in einer Zeit von 3:04,28 Minuten. Sie unterbietet damit die Zeit von 3:30 Minuten locker, die für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft notwendig ist. In der Altersklasse W65 wurde Ute Kappei gleich mit zwei Hessenmeistertiteln belohnt. Sie startet für die LG-BEC/Biebesheim/Eschollbrücken/Crumbach und gewann den 200-Meter-Lauf in 39,13 Sekunden und den 400-Meter-Lauf in 95,07 Sekunden.
„Leider ist es immer wieder schade, dass die hessischen Vereine nur mit relativ wenig Sportlern erscheinen, so dass fast immer nur ein bis vier Athleten in den einzelnen Disziplinen gegeneinander kämpfen. Vielleicht ist es ja für einige noch zu früh im Jahr und die langen Anfahrten spielen wohl auch eine Rolle“, so Ehemann Werner Göttnauer. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.