19. April 2016

Ehemalige Tänzerinnen der „Großen Garde“ trafen sich

Erinnerungen an große Titel

Viele Erinnerungen wurden am vergangenen Freitag von den ehemaligen Gardetänzerinnen ausgetauscht. Foto: Baumann

Einen eher traurigen Anlass hatte das Treffen der ehemals so erfolgreichen Tänzer des TCC Pinguine am vergangenen Freitag in Schwalbach. Theo Schramm, der damalige Trainer der „Großen Garde“ war im vergangenen Herbst verstorben.

Seine langjährige Lebenspartnerin, Edith Haidle, die auch seine Co-Trainerin war, wurde von den ehemaligen Tänzerinnen und Tänzern nun zu einem gemütlichen Abend eingeladen um alte, gemeinsame Erinnerungen aufleben zu lassen. 20 Aktive mit ihrer Betreuerin hatten sich am vergangenen Freitag eingefunden, um ihres verstorbenen Trainer zu gedenken und um nach vielen Jahren nochmals auf eine Vielzahl an Erfolgen bei hessischen, deutschen und Europa-Meisterschaften aus den Jahren 1982 bis 1995 sowie auf Auftritte, wie zum Beispiel beim legendären Timbuktu-Rosenmontagsball in der Alten Oper Frankfurt und bei „Hessen lacht zur Fassenacht“ anzustoßen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.