22. Februar 2017

Schwalbacher Spitzen

Verlustreiche Jahre

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Jetzt jammern sie wieder, die Opelaner, von denen es auch in Schwalbach einige gibt. Erneut steht ein Verkauf des Autobauers mit dem Blitz im Raum und wieder fürchten die Mitarbeiter in Rüsselsheim und an den anderen Standorten um ihre Arbeitsplätze. Sie haben auch allen Grund zum Fürchten, denn eine Firma, die seit 17 Jahren Jahr für Jahr dreistellige Millionenverluste einfährt, hat eigentlich ihre Existenzberechtigung längst verloren.
Erstaunlich ist nur, dass das niemand laut sagt und stattdessen alle immer nur von Rettung und Arbeitsplatzgarantien sprechen, ganz so als gelten in Rüsselsheim die Gesetze der Marktwirtschaft nicht. Mit etwas mehr Realitätssinn hätten im Laufe der 17 verlustreichen Jahre längst die Weichen für die Steigerung der Profitabilität sozialverträglich gestellt werden können. Die ewige Retterei hat dagegen nur dazu geführt, dass jetzt wahrscheinlich tatsächlich einige ihren Arbeitsplatz auf die harte Tour verlieren. Das hätte nicht sein müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.