11. April 2017

Der BDP will Jugendliche und junge Geflüchtete vernetzen/Workshop startet morgen

Jungendliche spielen Theater

Der BDP Main-Taunus lädt alle Interessierten zwischen 14 und 18 Jahren zu einem Workshop für Bewegungs- und Maskentheater ein. Am morgigen Mittwoch, 12. April, und am Donnerstag, 13. April, startet das Projekt mit einem zweitägigen Intensivworkshop im Erlenborn 7.

Danach wird der Workshop bis zu den Sommerferien jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr im Gemeinschaftsraum der Geflüchtetenunterkunft am Westring 3b stattfinden. Jugendliche und junge Erwachsene, die Lust haben zu schreien, toben, darzustellen und Geschichten selber zu machen sind in diesem Workshop genau richtig. Der Theaterkurs ist dieses Jahr ein spezielles Angebote des BDP-Main Taunus, um Jugendliche des Verbandes und geflüchtete Jugendliche zu vernetzen und neue Freundschaften entstehen zu lassen.
Angeleitet wird der Workshop von der Frankfurter Theaterpädagogin und Schauspielerin Luciana Fazan. Sie besitzt selbst Migrationshintergrund und ist Schauspielerin am renommierten Frankfurter Antagon Theater und gibt seit vielen Jahren Theaterseminare für sozial-benachteiligte Jugendliche in verschiedenen Einrichtungen des internationalen Familienzentrums Frankfurt.
Theater als kulturelles Vermittlungselement hat großes Potenzial als Begegnungsraum für Jugendliche aus unterschiedlichen soziokulturellen Kontexten zu fungieren, sie in einen Dialog zu bringen und ihren kulturellen Vorstellungen Ausdruck zu verleihen und darüber zu reflektieren. Gerade für junge Geflüchtete bietet Theater die Möglichkeit, Gefühle, Erfahrungen, Emotionen und Wünsche unabhängig von ihren Sprachkompetenzen auszudrücken.
Der Theaterworkshop ist Teil des Projektes „Werkstätten für Demokratie“, gefördert durch den Hessischen Jugendring und das Hessischen Ministerium des Inneren und für Sport und kostet nichts. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.