7. Februar 2019

Die Straße „Am Schollengarten“ wird ab Montag im Zuge des ersten Bauabschnitts vollgesperrt

Umfangreiche Sanierungsarbeiten

In der Straße "Am Schollengarten" haben die Bauarbeiten begonnen. Foto: Schlosser

Ab Montag, 11. Februar, werden in der Straße „Am Schollengarten“ Wasserleitungen ausgetauscht und Fahrbahnen sowie Gehwege grundhaft erneuert.

Während der Bauzeit dieses ersten Abschnittes ist der Bereich „Am Schollengarten“ beginnend von der Einmündung „Niederhöchstädter Pfad“ bis zum Anschluss zur Altkönigstraße voll gesperrt und es besteht grundsätzliches Halteverbot montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr.
Ausnahmen sind in Abstimmung mit dem Polier der Firma Henning Bau gestattet. Anwohner, die ihre Kraftfahrzeuge in Garagen oder auf grundstückseigenen Stellplätze abstellen können, dürfen auch tagsüber zu ihren Grundstücken gelangen – immer in Abstimmung mit der Baufirma. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.
Die Bauleitung liegt bei der Firma Henning Bau aus Hattersheim, die unter der Telefonnummer 06190/888-160 zu erreichen ist. Die Planung und örtliche Baubetreuung läuft über das Ingenieurbüro „Grandpierre & Wille“ aus Idstein. Die örtliche Baubetreuung seitens der Stadt erfolgt über das Bauamt und für die Absicherung der Baustelle ist die Ordnungspolizei zuständig.
Die Straße „Am Schollengarten“ wird später analog zur Altkönigstraße so ausgebaut, dass talseitig ein Gehweg und bergseitig ein gepflasterter Leitstreifen entstehen. Die Straßenbreite von insgesamt fünf Metern gliedert sich in einen Parkstreifen und eine Fahrbahn, sodass ein wechselseitiges Parken weiterhin möglich sein wird.
Die Anwohner müssen für diese Baumaßnahme keine Straßenbeiträge entrichten und auch die Erneuerung ihrer Wasser–Hausanschlussleitungen bis zur Grundstücksgrenze erfolgt für sie kostenfrei. Wer sich dazu entschließt, den Wasserhausanschluss im Zuge der Bauarbeiten bis ins Haus zu erneuern, erhält von den Stadtwerken einen Kostenvoranschlag.
Nach Fertigstellung der Straße „Am Schollengarten“, voraussichtlich bis zum 30. Juni, werden die noch übrig bleibenden Restabschnitte der Altkönig– und Feldbergstraße, entlang des Alten Friedhofs bis zum Anschluss an die Bahnstraße saniert.
Die Gesamtkosten für die drei Abschnitte belaufen sich auf etwa 750.000,00 Euro. Die Stadtverwaltung bittet Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. red

Schreibe einen Kommentar