20. März 2019

Verhaltene Nutzeranzahl beim offenen WLAN am Marktplatz

Wo sind die WLAN-Nutzer?

Seit Jahresanfang 2018 verfügt die Stadt Schwalbach über zwei kostenfrei zugängliche WLAN-Hotspots am Marktplatz im Bereich der Stadtbücherei sowie am Rathaus.

Die Kosten für die Einrichtung des Hotspots haben rund 5.900 Euro betragen, zu denen jährliche Betriebskosten von 2.600 Euro kommen. Dabei legt der Magistrat alle sechs Monate einen Bericht über die Nutzerzahlen vor. Seit Betriebsstart gab es monatlich im Schnitt rund 1.840 WLAN-Nutzer. Die Zahlen für das Jahr 2018 zeigen: Im Vergleich zur ersten Jahreshälfte ist die Nutzerzahl in der zweiten gesunken. Während es zunächst noch täglich 75 Personen waren, sank die Zahl der Nutzer auf im Durchschnitt 66 Personen pro Tag.
Zudem kann die Anzahl sehr schwanken, wie ein Vergleich der höchsten und niedrigsten Anzahl zeigt: Das Maximum mit 132 Benutzern wurde am Tag des interkulturellen Marktplatzfestes, am 2. September, erreicht. Die Nutzung am 23. Dezember fiel mit gerade einmal neun Teilnehmern sehr gering aus.
Wer das WLAN nutzen möchte, muss sich lediglich mit dem WLAN-Netzwerk „free-key Schwalbach“ verbinden und die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Betreibers akzeptieren. ag

Ein Gedanke zu „Wo sind die WLAN-Nutzer?

  1. Sind die potentiellen Nutzer außer am Markttag nicht eher in der Passage zwischen Backhaus Heislitz, Eisdiele Dolomiti, Pasta la Vista und Ulu Dag zu finden, also dort, wo sie draußen ihren Kaffee, ihr Eis oder ihr Essen einnehmen?

Schreibe einen Kommentar