16. April 2019

Die ADFC-Rennradtour dient auch als Vorbereitung auf das Jedermann-Rennen am 1. Mai

Mit Rennrad oder Pedelec

Der ADFC Main-Taunus lädt Ende April zu zwei großen Fahrradtouren ein – einmal mit dem Rennrad und einmal mit dem Pedelec.

Die Rennradtour führt am Sonntag, 28. April, über Kriftel, Steinbach, und Flörsheim nach Trebur. Von dort geht es auf dem Rheinradweg zum Mainspitzdreieck und von dort aus weiter bis nach Höchst und schließlich zurück nach Schwalbach. Am Hafen von Ginsheim ist eine Pause geplant.
Die Tour wendet sich an geübte Rennrad-Sportler. Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird bei etwa 27 Stundenkilometer liegen. Da die Strecke extrem flach ist, wird entsprechend schnell gefahren. Die Tour ist auch gut geeignet als letzte Vorbereitung für das Jedermann-Rennen am 1. Mai. Sie umfasst 92 Kilometer und rund 230 Höhenmeter.
Start ist um 13 Uhr am S-Bahnhof Limes. Anmeldungen nimmt Heinz Werntges per E-Mail an heinz.werntges@adfc-mtk.de bis drei Tage vor der Tour entgegen.
„Mit dem Pedelec durch den Frankfurter Stadtwald“ heißt die mittelschwere Radtour, die am Dienstag, 30. April, auf dem Programm steht. Die Tour führt an Schwanheim und Goldstein vorbei, zum Stadtwaldhaus „Fasanerie“ der Stadt Frankfurt. Los geht es um 10 Uhr am Bad Sodener Bahnhof.
Im forstlich-ökologischen Informationszentrum und im Wild-Freigelände können sich die Radler auf Entdeckungsreise begeben. Der Eintritt ist frei. Danach geht es zur Baustelle Goetheturm, durch die Grüne Soße Plantagen in Oberrad an den Main. Einkehr halten die Pedelec-Tour-Teilnehmer in einem Lokal an der Gerbermühle. Nach der Stärkung geht es über Griesheim, die Nidda und Sossenheim nach Bad Soden zurück.
Die Tour umfasst 54 Kilometer und verläuft flach auf befestigten Wegen. Bei Regen fällt die Pedelc-Tour aus. Weitere Auskünfte erteilen Felix Gath unter der Telefonnummer 25631 und Gabriele Wittendorfer unter der Telefonnummer 7681107. red

Schreibe einen Kommentar