14. Mai 2019

Spender erhalten vom Verschönerungsverein den kleinen Bruder vom „Schwalbacher Reiter“

Paten für Skulptur gesucht

Etwa 60 Zentimeter hoch ist der „Kleine Husar" des Künstlers Eberhard Szejstecki. Foto: Elzenheimer

Der Verschönerungs-Verein Schwalbach lädt zur feierlichen Übergabe der Skulptur „Schwalbacher Reiter“ des Künstlers Eberhard Szejstecki am Freitag, 21. Juni, um 16 Uhr an der kleinen Kapelle vor dem alten Friedhof ein.

Dieser „Schwalbacher Reiter“, der auch „kleiner Husar“ genannt wird, steht dem Verschönerungsverein zufolge für Kreativität und Weltoffenheit in Schwalbach. Nun sucht der Verschönerungsverein noch Spenden-Paten für die Skulptur.
Ab einer Spende von 600 Euro an den Verschönerungsverein bekommen Spender als Zugabe vom Künstler einen kleinen Bruder vom „Schwalbacher-Reiter“ geschenkt. Die limitierte Auflage umfasst sieben Stück exklusive für den Verschönerungsverein Schwalbach. Die Skulpturen sind aus Terrakotta handmoduliert, koloriert, nummeriert, vom Künstler signiert und es gibt dazu ein Galerie Zertifikat. Spendenanfragen werden unter der Telefonnummer 0176/80128356 oder per E-Mail an info@galerie-elzenheimer.de oder info@verschoenerungsverein-schwalbach.de entgegen genommen.
Der Schwalbacher Verschönerungs-Verein hat sich zum Ziel gesetzt die Regionalparkroute zu „verschönern“. Diese führt vom Frankfurter Zoo zum Opel-Zoo in Kronberg und führt durch den Schwalbacher Grüngürtel, am Sauerbornbach entlang, mitten durch die Altstadt in Richtung Taunus. Die Idee ist ein Open Air-Atelier für Künstler an der Safariroute im Regionalpark Rhein-Main zu schaffen. red

Schreibe einen Kommentar