22. Mai 2019

ADFC-Radtouren am kommenden Wochenende führen zum Glauberg und rund um den Flughafen

Mit Rennrad oder Pedelec

Der ADFC Main-Taunus bietet in dieser Woche wieder zwei anspruchsvolle Radtouren zum einen mit dem Rennrad und zum anderen mit dem Pedelec an.

Die Rennradtour startet am Sonntag, 26. Mai, um 12 Uhr am Schwalbacher S-Bahnhof Limes und führt zum Glauberg. Die Tour wendet sich an geübte Rennrad-Sportler. Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird rund. 25 Stundenkilometer betragen. Über Frankfurt-Riedberg und Lohrberg geht es hinter Bergen zur Hohen Straße, der bis Nidderau gefolgt wir. Weiter geht es über gut ausgebaute Feldwege nach Altenstadt und auf dem Vulkanradweg bis zum Glauberg. Im Cafe des Keltenmuseums machen die Rennradler eine Kuchenpause, bevor es über Staden und den inzwischen hervorragend befahrbaren Niddaradweg zurück geht bis Okarben und von dort über Petterweil und Stierstadt zurück nach Schwalbach.
Die Tour umfasst rund 110 Kilometer und 730 Höhenmeter. Ein- und Ausstiege an verschiedenen Punkten sind nach Absprache möglich. Anmeldungen werden bis drei Tage vorher per E-Mail an heinz.werntges@adfc-mtk.de entgegen genommen.
Am Dienstag, 28. Mai, wird mit dem Pedelec rund um den Flughafen Frankfurt geradelt. Es geht über Unterliederbach und Höchst durch den Stadtwald zum Terminal 2 und zur Aussichtsplattform Ost, an der A5, in Höhe Zeppelinheim. Weiter geht es zum Luftbrückendenkmal, zur KZ-Gedenkstätte Walldorf und zum Gundwiesensee. Über das südliche Ende der Startbahn West erreichen die Pedelec-Radler durch das Naturschutzgebiet Mönchbruch und die Aussichtsplattform auf der Westseite. Über die A3 geht es zur Landebahn Nordwest und zum dritten Aussichtspunkt. Von dort aus wird zum Mönchwaldsee nach Kelsterbach geradelt. Bei Sindlingen wird der Main überquert und es geht über Zeilsheim und Liederbach zurück nach Bad Soden. Eine Einkehr um die Mittagszeit ist vorgesehen.
Die Tour umfasst etwa 56 Kilometer und verläuft meist flach, auf befestigten Wegen. Bei Regen fällt die Tour aus. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Bad Sodener Bahnhof. Weitere Auskünfte erteilen Felix Gath unter der Telefonnummer 25631 und Gabriele Wittendorfer unter der Telefonnummer 7681107. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.