8. Juli 2019

Zwei Nester mussten aufgrund von akuter Gefahr für die Bewohner entfernt werden

Wieder Wespennester

Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen vergangener Woche wieder zu mehreren Wespennestern gerufen.

Im Ostring befand sich ein Wespennest auf einem Balkon gerufen. Da für die Bewohner eine akute Gefahr bestand, wurde das Nest in ein Waldstück umgesiedelt.
In einem Rollladenkasten befand sich ein Wespennest in der Bremer Straße. Die Wespen hatten sich bereits in die Wohnung durchgefressen, somit bestand eine akute Gefahr für die Bewohner. Das Nest wurde, nach Rücksprache mit dem Umweltbeauftragten der Stadt Schwalbach, entfernt.
Von einem Wespennest an einer Gartenhütte im Europaring ging für die Bewohner keine akute Gefahr aus. Somit konnte dieses Nest vor Ort belassen werden.
Beim Kleingartenverein Rohrwiese befand sich ein Wespennest an einer Gartenhütte. Da für die Betroffenen keine akute Gefahr bestand, wurde das Nest vor Ort belassen. ffw

Schreibe einen Kommentar