19. Juli 2019

„Too young to rust“ spielte vor fast 1.000 Zuhörern

Ansturm auf den Marktplatz

Dicht gedrängt saßen die Zuhörer auf dem unteren Marktplatz und hörten „Too young to rust“ zu. Foto: Schlosser

Ein echtes Heimspiel hatte gestern Abend die Schwalbacher Band „Too young to rust“ beim dritten Sommertreff auf dem unteren Marktplatz. Bericht mit Video

Rund um den Marktplatzbrunnen war es so voll wie lange nicht. Rund 800 bis 1.000 Schwalbacher drängelten sich an den Biertischgarnituren. Und selbst als es anfing leicht zu regnen, ließen sich die meisten nicht vertreiben. „Toll, die Leute sind einfach dageblieben“, freute sich Bandgründer Paul Lux nach dem Auftritt.

„Too young to rust“ boten wieder einen tollen Mix aus Klassikern der Rock- und Popgeschichte. Der Großteil der Stücke stammte aus den 80er-Jahren, was den unzähligen Stones-, Pink Floyd- oder U2-Fans im Publikum aber besonders gut gefiel. Und verstaubt klangen die Songs bei Sänger Roman Paul schon gar nicht.
Mit Speis´ und Trank versorgte die Feuerwehr die Massen. Ein Großaufgebot an „Einsatzkräften“ sorgte dabei dafür, dass die Wartezeiten trotz des großen Andrangs nur kurz waren und alle schnell an die legendären Feuerwehr-Pommes kamen.
Am Donnerstag, 8. August, spielen von 19 bis 22 Uhr “The Time Bandits” beim Sommertreff. Die Band spielt vor allem Rock´n´Roll von Chuck Berry bis Elvis Presley, von Buddy Holly über Bill Haley bis zu Jerry Lee Lewis, sowie einige neuere Titel. Die Time Bandits wollen ihre Zuhörer auf eine musikalische Reise von New Orleans nach Memphis und von Graceland direkt nach Las Vegas entführen. Die Bewirtung übernimmt der Schwimmclub Schwalbach. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.