13. September 2019

Rund 30 Anwohner feierten gemeinsam auf der frisch sanierten Straße

Premiere in der Feldbergstraße

Trotz Regen und kühlen Temperaturen kamen die Anwohner der Feldbergstraße zusammen, um zu feiern. Foto: Bargon

Am vergangenen Sonntag startete das erste Feldbergstraßenfest. Regen und kühle Temperaturen konnten die Bewohner der Feldbergstraße nicht davon abhalten ausgiebig auf ihrer frisch sanierten Straße zu feiern.

Die Absperrungen ließen keine Autos fahren, so dass Klein und Groß auf der Straße Wikingerschach spielen konnten. Zwei Zelte sorgten dafür, dass alle trotz des Regens trocken blieben. Alle etwa 30 Anwohner brachten etwas zu essen und zu trinken mit. Bei Einbruch der Dunkelheit packten alle mit an und räumten auf.
Neuzugezogene, aber auch Anwohner, die schon lange in der Feldbergstraße wohnen, lernten sich kennen und alle waren sich einig, dass das nicht das letzte Fest dieser Art sein sollte. red

Schreibe einen Kommentar